Winterberg (pps) Mit einem Novum endete im vergangenen Winter der Viessmann Rennrodel-Weltcup in Winterberg. Im Doppelsitzer gewannen auf die Tausendstelsekunde zeitgleich die Olympiasieger Patric Leitner/Alexander Resch (GER) und die Olympia-Zweiten Mark Grimmette/Brian Martin aus den USA das Weltcup-Finale. Mit neun Punkten Vorsprung sicherten sich Grimmette/Martin damals den Sieg in der Weltcup-Gesamtwertung. Bei den Herren gewann der dreimalige Olympiasieger Georg Hackl (GER) nach seinem ersten WM-Titel 1989 zum achten Mal einen Weltcup in Winterberg. Kaum weniger erfolgreich im Hochsauerland ist Olympiasiegerin Sylke Otto, die im Vor-jahr bereits zum vierten Mal in Winterberg siegte.

Cookie Einstellungen

Wir setzen automatisiert nur technisch notwendige Cookies, deren Daten von uns nicht weitergegeben werden und ausschließlich zur Bereitstellung der Funktionalität dieser Seite dienen.

Außerdem verwenden wir Cookies, die Ihr Verhalten beim Besuch der Webseiten messen, um das Interesse unserer Besucher besser kennen zu lernen. Wir erheben dabei nur pseudonyme Daten, eine Identifikation Ihrer Person erfolgt nicht.

Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.