Sigulda (pps) Im Winter 2002/2003 war die Kunsteisbahn in Sigulda Schauplatz der 36. Weltmeisterschaften im Rennrodeln. Die Titel gingen an Sylke Otto (Deutschland), Armin Zöggeler (Italien), Wolfgang Linger/Andreas Linger (Österreich) sowie im Mannschafts-Wettbewerb an Deutschland (Sylke Otto, Georg Hackl, Patric Leitner/Alexander Resch). Mit zwei Silbermedaillen durch Martins Rubenis und im Mannschafts-Wettbewerb ließ Gastgeber Lettland aufhorchen.

Cookie Einstellungen

Wir setzen automatisiert nur technisch notwendige Cookies, deren Daten von uns nicht weitergegeben werden und ausschließlich zur Bereitstellung der Funktionalität dieser Seite dienen.

Außerdem verwenden wir Cookies, die Ihr Verhalten beim Besuch der Webseiten messen, um das Interesse unserer Besucher besser kennen zu lernen. Wir erheben dabei nur pseudonyme Daten, eine Identifikation Ihrer Person erfolgt nicht.

Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.