Calgary (pps) Vor der dritten und vorletzten Station im Mannschafts-Wettbewerb am Freitag (16. Dezember/Start 10.00 Uhr Ortszeit/16.00 Uhr MEZ) in Lake Placid (USA) liegt Titelverteidiger Deutschland praktisch chancenlos auf Rang sieben (105 Punkte), hinter Kanada (112) aber immerhin noch vor Japan (85). Der Rückstand auf Spitzenreiter Österreich (170) beträgt bereits 65 Punkte. Deutschland hatte vor diesem Winter alle Team-Wettbewerbe seit der Einführung im Winter 2003/04 - mit Ausnahme Calgary (2004/05) - gewonnen.

Hinter Spitzenreiter Österreich, in Sigulda und Calgary jeweils auf Rang zwei, folgen Calgary-Sieger USA (150) und Auftakt-Gewinner Lettland (142). Dem Team-Wettbewerb kommt im Olympia-Winter eine besondere Bedeutung zu, entscheidet doch das Internationale Olympische Komitee (IOC) voraussichtlich im Herbst 2006, ob diese Disziplin in das Olympia-Programm 2010 in Vancouver (Kanada) aufgenommen wird.

Beim Finale im Mannschafts-Wettbewerb am 6./7. Januar 2006 in Königssee (Deutschland) hat sich eine hochrangige IOC-Kommission mit IOC-Sportdirektor Kelly Fairweather an der Spitze als Beobachter angesagt.

Cookie Einstellungen

Wir setzen automatisiert nur technisch notwendige Cookies, deren Daten von uns nicht weitergegeben werden und ausschließlich zur Bereitstellung der Funktionalität dieser Seite dienen.

Außerdem verwenden wir Cookies, die Ihr Verhalten beim Besuch der Webseiten messen, um das Interesse unserer Besucher besser kennen zu lernen. Wir erheben dabei nur pseudonyme Daten, eine Identifikation Ihrer Person erfolgt nicht.

Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.