Eggert/Benecken erstmals Weltmeister im Doppelsitzer

WM 2017 Doppel

Innsbruck (RWH) Toni Eggert und Sascha Benecken sind am Ziel ihrer sportlichen Träume: Nach drei Silbermedaillen gelang dem Duo aus Thüringen endlich der lang ersehnte Gewinn des WM-Titels. Bei den 47. Weltmeisterschaften des Internationalen Rennrodelverbandes (FIL) in Innsbruck siegten Eggert/Benecken klar vor den Titelverteidigern und Olympiasiegern Tobias Wendl/Tobias Arlt und ihren Teamkollegen Robin Geueke/David Gamm (alle GER). Nie zuvor hatte eine Mannschaft Gold, Silber und Bronze bei einer FIL-WM im Doppelsitzer gewonnen.

Für Eggert/Benecken, die vor 3.500 Zuschauern im 1. Lauf einen Bahnrekord (39,468 Sekunden) aufstellten, war es die Krönung einer fast perfekten Saison. Sieben von neun Saisonrennen im Viessmann-Weltcup oder im BMW Sprint-Weltcup hatten sie gewonnen, lediglich bei der EM am Königssee mussten sie Wendl/Arlt auf deren Hausbahn den Vortritt lassen. Am kommenden Wochenende beim Viessmann-Weltcup in Oberhof können Eggert/Benecken mit einem Sieg die Weltcup-Gesamtwertung bereits zu ihren Gunsten entscheiden.

Vor 30 Jahren bei den Titelkämpfen in Innsbruck standen drei deutsche Doppel bei der Siegerehrung auf dem Podest. Gold gewannen für die damalige DDR-Mannschaft Jörg Hoffmann/Jochen Pietzsch vor Stefan Ilsanker/Georg Hackl und Thomas Schwab/Wolfgang Staudinger (beide FRG).

Stimmen

Toni Eggert (GER / WM-Zweiter 2012, 2013 und 2016, Europameister 2013 und 2016)

„Es ist unglaublich, dass uns der WM-Titel hier in Innsbruck gelungen ist, denn hier begann eigentlich die gemeinsame Doppelsitzer-Karriere von Sascha und mir.“

Sascha Benecken (GER / WM-Zweiter 2012, 2013 und 2016, Europameister 2013 und 2016)

„Damals ist Toni von der Junioren-WM direkt zu mir gefahren und wir haben unsere ersten gemeinsamen Fahrten gemacht.“

Tobias Wendl (GER / Olympiasieger 2014 / dreimaliger Weltmeister und zweimaliger Europameister):

„Wir sind seit 2013 ungeschlagen bei Großereignissen wie einer WM oder Olympia, da ist es ganz normal, wenn man einmal nur eine Silbermedaille gewinnt. Außerdem haben wir ja Gold im Sprint geholt.“

Robin Geueke (GER / WM-Vierter 2016)

„Das ist mega cool. Man muss aber ehrlich sagen, dass die beiden anderen Doppel schon noch ein Stück schneller sind als wir. Aber wir stehen auf jeden Fall parat.“

Cookie Einstellungen

Wir setzen automatisiert nur technisch notwendige Cookies, deren Daten von uns nicht weitergegeben werden und ausschließlich zur Bereitstellung der Funktionalität dieser Seite dienen.

Außerdem verwenden wir Cookies, die Ihr Verhalten beim Besuch der Webseiten messen, um das Interesse unserer Besucher besser kennen zu lernen. Wir erheben dabei nur pseudonyme Daten, eine Identifikation Ihrer Person erfolgt nicht.

Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.