Innsbruck-Igls (RWH) Dem Doppel Toni Eggert/Sascha Benecken aus Deutschland ist beim Saisonauftakt im Viessmann-Weltcup der Rennrodler in Innsbruck-Igls der dritte Einzel-Erfolg ihrer Laufbahn gelungen. Die Olympia-Achten verwiesen bei der Wiederholung ihres Vorjahressieges auf der Kunsteisbahn am Fuße des Patscherkofels das russische Duo mit Vladislav Yuzhakov/Valdimir Prokhorov auf Rang zwei. Dritte wurden die beiden Österreicher Peter Penz/Georg Fischler, die nach dem ersten Lauf nur Siebte gewesen waren. Die Olympiasieger und Titelverteidiger Tobias Wendl/Tobias Arlt landeten auf dem vierten Platz. Stimmen Toni Eggert (GER / Vizeweltmeister 2012 und 2013) „Wir wollen diesen Erfolg nicht überbewerten. Wir wissen, dass anderen Teams noch bei Materialtest sind.“ Vladislav Yuzhakov /RUS) „Das war mein erstes Rennen mit meinem neuen Partner Valdimir Prokhorov. Und dann auf Anhieb Platz zwei. Ich bin mehr als zufrieden.“ Georg Fischler (AUT / Europameister 2012) „Der erste Lauf war voller Fehler, auch im zweiten war es noch nicht perfekt. Dafür ist Rang drei schon sehr gut. Uns hat in der Vorbereitung nach dem Rücktritt der Linger-Brüder ein bisschen der Vergleich gefehlt, wir wussten nicht so genau, wo wir international stehen. Dafür war aber das Training in der Vorbereitung etwas entspannter.“

Doppel Web 1

Cookie Einstellungen

Wir setzen automatisiert nur technisch notwendige Cookies, deren Daten von uns nicht weitergegeben werden und ausschließlich zur Bereitstellung der Funktionalität dieser Seite dienen.

Außerdem verwenden wir Cookies, die Ihr Verhalten beim Besuch der Webseiten messen, um das Interesse unserer Besucher besser kennen zu lernen. Wir erheben dabei nur pseudonyme Daten, eine Identifikation Ihrer Person erfolgt nicht.

Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.