Lake Placid (pps) Toni Eggert/Marcel Oster aus Deutschland verteidigten bei den Junioren-Weltmeisterschaften im amerikanischen Lake Placid ihren Titel erfolgreich. Das Duo siegte mit Bestzeit in beiden Durchgängen vor Chris Mazdzer/Jayson Terdiman (USA) und Oskars Gudramovics/Peteris Kainins aus Lettland.
Den Titel im Mannschafts-Wettbewerb holte sich die Vertretung der USA in der Besetzung Chris Mazdzer, Kate Hansen und Chris Mazdzer/Jayson Terdiman vor der Mannschaft aus Deutschland (Robert Fischer, Lisa Liebert und Toni Eggert/Marcel Oster) und dem Team Österreich (Manuel Pfister, Birgit Platzer und Reinhard Egger/David Schweiger).
Mit zwei Goldmedaillen durch das Team und der erst 15 Jahre alten Kate Hansen sowie je einer Silber und Bronzemedaille waren die Gastgeber die erfolgreichste Nation bei den 23. Nachwuchs-Titelkämpfen. Auf Rang zwei kam das deutsche Team (1 – 3 – 1) vor der Vertretung von Österreich (1 – 0 - 1) und der Mannschaft von Lettland (0 – 0- 1). Österreich hatte die Herren-Konkurrenz durch Wolfgang Kindl gewonnen.

Cookie Einstellungen

Wir setzen automatisiert nur technisch notwendige Cookies, deren Daten von uns nicht weitergegeben werden und ausschließlich zur Bereitstellung der Funktionalität dieser Seite dienen.

Außerdem verwenden wir Cookies, die Ihr Verhalten beim Besuch der Webseiten messen, um das Interesse unserer Besucher besser kennen zu lernen. Wir erheben dabei nur pseudonyme Daten, eine Identifikation Ihrer Person erfolgt nicht.

Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.