Einars Fogelis als neuer FIL-Präsident gewählt / Dwight Bell jetzt Generalsekretär

Einars Fogelis, new FIL President

Großgmain (FIL) Die Delegierten des 68. FIL Kongress wählten am 20. November 2020 FIL-Generalsekretär Einars Fogelis (Lettland) zum neuen Präsidenten des Internationalen Rennrodelverbandes. In sein Amt des Generalsekretärs wurde Dwight Bell (USA) als Nachfolger gewählt. Für das Exekutivmitglied aus den USA wurde Sorin Buta (ROM) neu in die FIL Exekutive gewählt. Sorin Buta setzte sich in der geheimen Wahl knapp gegen Steven Harris (CAN) durch.

Der Weltkongress der FIL fand erstmals in der 63-jährigen Geschichte des Internationalen Wintersportverbandes in einer Videokonferenz statt. Die überwiegende Zahl der Mitglieder des Exekutivkommitees war im österreichischen Großgmain anwesend. Die Delegierten der nationalen Mitgliedsverbände stimmten online mittels elektronischem Wahlsystem (geheim und anonym) ab.

Der neue Präsident Einars Fogelis war seit dem FIL-Kongress 2018 in Bratislava (Slowakei) Generalsekretär der FIL. Zuvor fungierte der 60-jährige Lette von 1994 bis 2018 als Vizepräsident für Technische Angelegenheiten.

Josef Fendt stellte die Position des FIL-Präsidenten nach 26 Jahren zur Verfügung. Gesamt war Fendt 35 Jahre lang im Vorstand der FIL-Exekutive tätig. 

Dwight Bell, FIL General Secretary

Der neue Präsident Fogelis bedankte sich: „Ich freue mich sehr über das Vertrauen der Delegierten unserer Nationalverbände und bedanke mich recht herzlich dafür! Mein besonderer Dank gilt heute aber dem langjährigen Präsidenten Josef Fendt, mit dem ich seit zwei Jahren als Generalsekretär und seit 1994 in der FIL-Exekutive die Möglichkeit hatte, gemeinsam zu arbeiten und zu lernen.“

Auf nationaler Ebene ist Einars Fogelis seit 2012 Vizepräsident des Lettischen Olympischen Komitees und seit 2014 Präsident des Rates der Lettischen Sportverbände. Einars Fogelis hat einen Master-Abschluss in Ingenieur- und Sozialwissenschaften. In den Jahren 1983 bis 1994 war er Bahnchef, Chefingenieur und Direktor der Bob- und Rennrodelbahn Sigulda (LAT). Von 1994 bis 2004 war er als Direktor für die Sportabteilung des lettischen Bildungsministeriums verantwortlich. Von 2004 bis 2012 fungierte er als Generalsekretär des Lettischen Olympischen Komitees und seit 2012 ist er Direktor der "Olympischen Mannschaft Lettlands".
Einars Fogelis ist verheiratet, hat eine Tochter und zwei Söhne. Seine Hobbys sind Mountainbiken, Tennis, SUP, Skifahren, Theater und Reisen.
 

Cookie Einstellungen

Wir setzen automatisiert nur technisch notwendige Cookies, deren Daten von uns nicht weitergegeben werden und ausschließlich zur Bereitstellung der Funktionalität dieser Seite dienen.

Außerdem verwenden wir Cookies, die Ihr Verhalten beim Besuch der Webseiten messen, um das Interesse unserer Besucher besser kennen zu lernen. Wir erheben dabei nur pseudonyme Daten, eine Identifikation Ihrer Person erfolgt nicht.

Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.