Eggert/Benecken beenden Siegeserie von Wendl/Arlt

Oberhof (pps) Toni Eggert/Sascha Benecken beendeten die Siegesserie ihrer deutschen Landsleute Tobias Wendl/Tobias Arlt im Viessmann-Weltcup und eroberten auf ihrer Heimbahn in Oberhof bei den gleichzeitig ausgetragenen 44. Europameisterschaften des Internationalen Rennrodel-Verbandes (FIL) ihren ersten großen Titel. Hinter Wendl/Arlt gewannen die Österreicher Peter Penz/Georg Fischler die Bronzemedaille.

Mit ihrem zweiten Einzel-Erfolg im Viessmann-Weltcup setzten Eggert/Benecken den Schlusspunkt unter die Erfolgsserie von Wendl/Arlt, die im vorolympischen Winter bislang alle fünf Rennen gewonnen hatten. Wendl/Arlt sind mit fünf Weltcup-Erfolgen hintereinander gemeinsam mit Stefan Krauße/Jan Behrendt Rekordinhaber. Auch Krauße/Behrendt, die Olympiasieger von 1998, hatten im Winter 1995/1996 fünf Viessmann-Weltcups in Folge gewonnen.

In der Gesamtwertung führen Wendl/Arlt mit der Idealpunktzahl von 585 Zählern vor Eggert/Benecken (467) Penz/Fischler (440) und auf den Plätzen zwei und drei.

Die siebte Station im Viessmann-Weltcup findet am kommenden Wochenende (19./20. Januar 2013) in Winterberg statt.

Stimmen

Toni Eggert (GER / Vize-Weltmeister 2012 und Europameister 2013 )

“Unser Ziel war es nicht, Wendl/Arlt die Serie zu versauen. Wir fahren unser eigenes Rennen und wollen selbst ganz oben stehen. Die Silbermedaille der WM 2012 hat wahrscheinlich einen höheren Stellen wert als dieser Titel."

Sascha Benecken (GER / Vize-Weltmeister 2012 und Europameister 2013) „Das Rennen in Oberhof ist für uns das schwerste des ganzen Jahres. Die ganze Woche über werden wir von Freunden, Fans und Bekannten nur auf dieses eine Rennen angesprochen. Alle erwarten bei diesem Rennen etwas Besonderes von uns. Das macht es so schwer.“

Tobias Wendl (GER / Vize-Europameister 2012 und 2013)

„Wir haben uns im Material verpokert. In allen bisherigen Rennen konnten wir unseren Startvorsprung bis ins Ziel ausbauen, hier haben wir im unteren Bereich Zeit eingebüßt."

Peter Penz (AUT / Europameister 2012 und EM-Dritter 2013)

„Platz drei auf einer deutschen Bahn und damit Bronze bei der EM ist super für uns. Und bei uns stimmt auch die Tendenz mit Blick auf die WM. Die beiden deutschen Doppel sind zwar saustark, aber der Vorsprung hier ist schon geringer als bei den Rennen vorher.“

Eggert Benecken Em Wc Oberhof 2013 250 Dietmar Reker 1

Cookie Einstellungen

Wir setzen automatisiert nur technisch notwendige Cookies, deren Daten von uns nicht weitergegeben werden und ausschließlich zur Bereitstellung der Funktionalität dieser Seite dienen.

Außerdem verwenden wir Cookies, die Ihr Verhalten beim Besuch der Webseiten messen, um das Interesse unserer Besucher besser kennen zu lernen. Wir erheben dabei nur pseudonyme Daten, eine Identifikation Ihrer Person erfolgt nicht.

Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.