Innsbruck (pps) Entwarnung bei Georg Fischler: Nach dem Kreislaufkollaps vor dem 7. Viessmann-Weltcup am vergangenen Wochenende in Winterberg bekam der 27-Jährige „grünes Licht“ für seinen WM-Start. Nach einer eingehenden Untersuchung in Innsbruck beim Mannschafts-Arzt des Österreichischen Verbandes, Dr. Andreas Lutz, trat Fischler am Montag gemeinsam mit dem ÖRV-Team die Reise nach Whistler zu den 44. Weltmeisterschaften des Internationalen Verbandes (FIL) an. Fischler, zusammen mit seinem Doppel-Partner Peter Penz 2012 Europameister und WM-Dritter, zählt auf der Olympiabahn von 2012 zu den Medaillenkandidaten Bei der EM 2013 in Oberhof (GER) gewannen die beiden Bronze.

Fischler Georg Aut Kb 2012 1

Cookie Einstellungen

Wir setzen automatisiert nur technisch notwendige Cookies, deren Daten von uns nicht weitergegeben werden und ausschließlich zur Bereitstellung der Funktionalität dieser Seite dienen.

Außerdem verwenden wir Cookies, die Ihr Verhalten beim Besuch der Webseiten messen, um das Interesse unserer Besucher besser kennen zu lernen. Wir erheben dabei nur pseudonyme Daten, eine Identifikation Ihrer Person erfolgt nicht.

Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.