Innsbruck-Igls (pps) Das Entwicklungs-Programm des kanadischen Verbandes CLA trägt erste Früchte. Jenna Megan Spencer wurde beim Jugend-Weltcup in Innsbruck-Igls Dritte, stammt aus Whistler und sorgte damit für die erste Medaille des dort beheimateten Nachwuchs-Programms. „First Whistler Legacy Babe“ wurde die 15-Jährige deshalb vom Medienservice des kanadischen Verbandes getauft Geschlagen geben musste sich Jenna Megan Spencer nur zwei Kolleginnen mit im Rennrodeln wohlklingenden Namen. Die Siegerin heißt Karolin von Schleinitz und ist die jüngere Schwester des dreimaligen Junioren-Weltmeisters Julian von Schleinitz, Nina Prock als Zweite ist die Tochter von Österreichs Rennrodel-Ikone Markus Prock.

Cookie Einstellungen

Wir setzen automatisiert nur technisch notwendige Cookies, deren Daten von uns nicht weitergegeben werden und ausschließlich zur Bereitstellung der Funktionalität dieser Seite dienen.

Außerdem verwenden wir Cookies, die Ihr Verhalten beim Besuch der Webseiten messen, um das Interesse unserer Besucher besser kennen zu lernen. Wir erheben dabei nur pseudonyme Daten, eine Identifikation Ihrer Person erfolgt nicht.

Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.