„Altmeister“ Demchenko und Zöggeler auf den Plätzen vier und fünf

Königssee (pps) Europameister Andi Langenhan aus Deutschland hat auf der Kunsteisbahn am Königssee Weltmeister Felix Loch (GER) auf dessen Heimbahn die Tour vermasselt und bei der zweiten Station des Viessmann-Weltcups seinen sechsten Einzelsieg gefeiert. Langenhan verbesserte im ersten Durchgang den gerade von Loch aufgestellten Bahnrekord (49,356 Sekunden) auf 49,252 Sekunden und rettete bei dichtem Schneetreiben am Ende einem Vorsprung von 0,041 Sekunden ins Ziel.

Schon im Vorjahr hatte sich Langenhan mit drei Saisonerfolgen als größter Rivale von Loch, der sechs von neun Weltcups gewann, erwiesen.

Dritter am Königssee, das als Veranstalter für Cesana (Italien) eingesprungen war, wurde Ex-Weltmeister David Möller. Hinter dem deutschen Trio kamen die „Altmeister“ Albert Demchenko (41 Jahre alt) aus Russland und der 38-Jährige Armin Zöggeler (ITA) auf die Plätze vier und fünf.

Stimmen

Andi Langenhan (GER / Europameister 2012)

„Ich freue mich wie ein Schneekönig. Den Felix auf seiner Heimbahn zu schlagen, ist schon etwas ganz besonderes. Ich will immer gewinnen, wenn ich an den Start gehe, deshalb stimmt die Frage, ob dies eine Kampfansage an Felix ist, schon nicht.“I

Felix Loch
(GER / Olympiasieger 2010 und dreimaliger Weltmeister)

„Im ersten Lauf habe ich ein, zwei Fehler gehabt. Der zweite Durchgang war dann besser, am Ende war es ja dann auch ganz knapp. Aber nächste Woche in Altenberg kann es dann schon wieder ganz anders ausschauen."

David Möller (GER / zweimaliger Weltmeister)

„Ich habe einen sehr guten Wettkampf abgeliefert. Ein, zwei Fehler sind auf einer Bahn wie Königssee immer drin. Ich bin sehr zufrieden.“

Cookie Einstellungen

Wir setzen automatisiert nur technisch notwendige Cookies, deren Daten von uns nicht weitergegeben werden und ausschließlich zur Bereitstellung der Funktionalität dieser Seite dienen.

Außerdem verwenden wir Cookies, die Ihr Verhalten beim Besuch der Webseiten messen, um das Interesse unserer Besucher besser kennen zu lernen. Wir erheben dabei nur pseudonyme Daten, eine Identifikation Ihrer Person erfolgt nicht.

Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.