Lake Placid (pps) Die Exekutive des US-Verbandes (USA Luge) hat den Rücktritt seines langjährigen Exekutiv-Direktors Ron Rossi akzeptiert. Dies teilte USA Luge am Mittwoch (6. März 2013) in einer Presse-Erklärung mit. Rossi diente dem US-Verband 28 Jahre lang. Als Athlet erreichte er bei den Winterspielen 1984 in Sarajevo als erster Amerikaner bei Olympia einen Top-Ten-Platz im Rennrodeln. Später war er als Athleten-Sprecher tätig, ehe er Exekutiv-Direktor wurde. In seine Amtszeit fallen Höhepunkte wie die Eroberungen von Olympia-Medaillen bei den Winterspielen 1998 in Nagano (Japan) und 2002 Salt Lake City (USA). Mit Blick auf die anstehenden Olympischen Winterspielen 2014 im russischen Sochi beschloss die Exekutive eine neue Ausrichtung, um den US-Athleten dort und bei anderen Großereignissen optimale Erfolgsaussichten zu gewährleisten.

Cookie Einstellungen

Wir setzen automatisiert nur technisch notwendige Cookies, deren Daten von uns nicht weitergegeben werden und ausschließlich zur Bereitstellung der Funktionalität dieser Seite dienen.

Außerdem verwenden wir Cookies, die Ihr Verhalten beim Besuch der Webseiten messen, um das Interesse unserer Besucher besser kennen zu lernen. Wir erheben dabei nur pseudonyme Daten, eine Identifikation Ihrer Person erfolgt nicht.

Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.