Berchtesgaden (pps) Der Internationale Rennrodel-Verband (FIL) setzt seine Reformbemühungen weiter fort. Die FIL-Exekutive bestätigte bei ihrer Sitzung am Wochenende den Vorschlag der Sportkommission, im kommenden Winter ein Staffelrennen zu testen. Nach einem ersten Versuch im vergangenen Jahr auf der Kunsteisbahn am Königssee soll das Staffelrennen in der Saison 2004/2005 unter Wettkampfbedingungen erprobt werden.

Unter Berücksichtigung sämtlicher Sicherheitsaspekte fahren bei dem Staffelrennen je ein Herr, eine Dame und ein Doppel hintereinander die Bahn hinunter, die Startfreigabe erfolgt über ein Ampelsignal, die Zeit läuft weiter. Sieger ist die Staffel mit der besten Zeit.

„Wir versprechen uns durch die Neuerung noch mehr Spannung bei unseren Veranstaltungen“, erklärte FIL-Präsident Josef Fendt.

Cookie Einstellungen

Wir setzen automatisiert nur technisch notwendige Cookies, deren Daten von uns nicht weitergegeben werden und ausschließlich zur Bereitstellung der Funktionalität dieser Seite dienen.

Außerdem verwenden wir Cookies, die Ihr Verhalten beim Besuch der Webseiten messen, um das Interesse unserer Besucher besser kennen zu lernen. Wir erheben dabei nur pseudonyme Daten, eine Identifikation Ihrer Person erfolgt nicht.

Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.