Calgary (pps) Auf Antrag des US-amerikanischen Verbandes beschloss der 56. Kongress des Internationalen Rennrodel-Verbandes, eine Projektgruppe „Umwelt“ ins Leben zu berufen. Wichtigste Aufgabe der Arbeitsgruppe sollen die ökologischen Belange beim Neubau von Kunsteisbahnen sein.

Die FIL-Exekutive mit Präsident Josef Fendt (Berchtesgaden) an der Spitze, der kürzlich vom Internationalen Olympischen Komitee (IOC) erneut zum Mitglied der IOC-Kommission „Sport und Umwelt“ berufen wurde, wird in den kommenden Monaten inhaltliche Details ausarbeiten sowie die Mitglieder des Projekts bestimmen.

Cookie Einstellungen

Wir setzen automatisiert nur technisch notwendige Cookies, deren Daten von uns nicht weitergegeben werden und ausschließlich zur Bereitstellung der Funktionalität dieser Seite dienen.

Außerdem verwenden wir Cookies, die Ihr Verhalten beim Besuch der Webseiten messen, um das Interesse unserer Besucher besser kennen zu lernen. Wir erheben dabei nur pseudonyme Daten, eine Identifikation Ihrer Person erfolgt nicht.

Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.