Berchtesgaden (pps) Wie schon seit Jahren bewährt, tagt auf Einladung von Präsident Josef Fendt auch vor dem Olympiawinter 2005/2006 die so genannte „Expertenrunde“ Kunstbahn des Internationalen Rennrodel-Verbandes (FIL).

Das bunt aus Funktionären, Trainern, Athleten, Sponsoren und Medienvertretern zusammengesetzte Gremium diskutiert am Freitag (22.April) in Berchtesgaden über die Auswirkungen der beim FIL-Kongress 2004 beschlossenen Reformen, das Wettkampfsystem in Allgemeinen, über Veränderungen bei FIL-Meisterschaften (EM und WM), die Mannschaftsstaffel, das Reglement des Challenge Cups und vieles mehr. Ziel der Veranstaltung ist es, Denkanstöße zu liefern und weitere Verbesserungen in die Wege zu leiten.

Zu den Teilnehmern zählen beispielsweise Georg Hackl (GER) als dreimaliger Olympiasieger, Karl Zenker (GER), Vorsitzender der Sportkommission, und Walter Plaikner (ITA), Vorsitzender der Technischen Kommission und Cheftrainer seines Heimatlandes.

Cookie Einstellungen

Wir setzen automatisiert nur technisch notwendige Cookies, deren Daten von uns nicht weitergegeben werden und ausschließlich zur Bereitstellung der Funktionalität dieser Seite dienen.

Außerdem verwenden wir Cookies, die Ihr Verhalten beim Besuch der Webseiten messen, um das Interesse unserer Besucher besser kennen zu lernen. Wir erheben dabei nur pseudonyme Daten, eine Identifikation Ihrer Person erfolgt nicht.

Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.