UNTERAMMERGAU. Am Sonntag, 22. Jänner, wurden die Rennen des vierten und letzten Junioren-Weltcups im Rennrodeln auf Naturbahn in Unterammergau (GER) ausgetragen. Damit ist die Junioren-Serie des Weltcups für die Saison 2016/2017 nun offiziell beendet.

Im Gesamt-Klassement der Juniorinnen stehen drei Italienerinnen ganz oben: Daniela Mittermair, die in Unterammergau Zweite wurde, gewinnt den Junioren-Weltcup der Damen vor ihren Teamkolleginnen Camilla Singer und Nadine Staffler. Mittermair war in dieser Saison immer vorne mit dabei, sie fuhr je zweimal auf den ersten und auf den zweiten Platz und konnte insgesamt 370 Punkte holen. Singer, die durch ihren Sieg in Unterammergau noch auf Platz zwei vorrückte, hat 290 Zähler auf ihrem Konto, während Staffler 260 Punkte vorweisen kann. Dritte in Unterammergau hinter Singer und Mittermair wurde die Deutsche Theresa Maurer.

Bei den Junioren hat das Rennen in Unterammergau die Gesamtwertung noch einmal ordentlich durcheinandergewürfelt: Vor dem Bewerb in Deutschland lag Jack Leslie (NZL), der in dieser Saison als Einziger bei den Junioren immer in die Top-Drei gefahren war, auf dem ersten Platz, doch er wurde schließlich noch von zwei Österreichern eingeholt: Fabian Achenrainer und Florian Markt, die auch in Unterammergau vor Leslie auf Rang eins und zwei landeten, holten sich im letzten Rennen wichtige Punkte und konnten so am neuseeländischen Junioren-Weltcup-Sieger der letzten Saison vorbeiziehen. Achenrainer hat am Ende insgesamt 345 Punkte und damit 15 mehr als sein Teamkollege Markt (330), der wiederum nur fünf Punkte vor Leslie (325) liegt.

In der Gesamtwertung der Doppelsitzer konnte sich eine Paarung aus Österreich durchsetzen: Fabian Achenrainer/Miguel Brugger holten mit drei Siegen und einem zweiten Platz insgesamt 385 Zähler und damit beinahe das Punktemaximum. Lediglich in Laas/Lasa (ITA) mussten sie ihren italienischen Konkurrenten Manuel Gaio/Nicolo Debertolis den Vortritt lassen. Die Italiener wurden in Unterammergau Zweite und landeten auch im Gesamt-Klassement mit 315 Punkten auf dem zweiten Platz. 30 Punkte weniger, nämlich 285, weisen Kirill Kravchuck/Aleksandr Zyrianov (RUS) auf, die in Unterammergau hinter den Ukrainern Andriy Demchuck/Myroslav Lenko auf Rang vier fuhren, im Gesamt-Weltcup der Doppelsitzer aber den dritten Platz belegen.

Vom 11.–12. Februar 2017 finden in Umhausen (AUT) die Junioren-Europameisterschaften statt, dort haben die Junioren wieder Gelegenheit, sich von ihrer besten Seite zu zeigen.

Ergebnisse:
http://www.fil-luge.org/de/ergebnisse/fil-junioren-weltcup-im-rennrodeln-auf-naturbahn-6

Cookie Einstellungen

Wir setzen automatisiert nur technisch notwendige Cookies, deren Daten von uns nicht weitergegeben werden und ausschließlich zur Bereitstellung der Funktionalität dieser Seite dienen.

Außerdem verwenden wir Cookies, die Ihr Verhalten beim Besuch der Webseiten messen, um das Interesse unserer Besucher besser kennen zu lernen. Wir erheben dabei nur pseudonyme Daten, eine Identifikation Ihrer Person erfolgt nicht.

Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.