Umhausen (PMA) Die "Grantau"-Bahn im Ötztal war der Schauplatz für das Weltcupfinale auf der Naturbahn. Eine Woche später fanden die Deutschen und Österreichischen Meisterschaften im Rennrodeln auf Naturbahn statt. Die Siege gingen an die Favoriten. Den Herrenbewerb der Österreichischen Titelentscheidung gewinnt Thomas Kammerlander. Er setzt sich mit einem Vorsprung von drei Hundertstel gegen Michael Scheikl durch. Dritter wird Florian Glatzl. Der Cheftrainer der Österreichischen Nationalmannschaft Gerald Kammerlander wird Vierter. Auf Platz fünf folgt ein weiterer ehemaliger Weltmeister mit Robert Batkowski. Der Titel bei den Damen geht an Tina Unterberger. Die Gesamtweltcupvierte gewinnt mit einem Vorsprung von 15 Hundertstel vor ihrer jungen Teamkollegin Maria Auer. Dritte wird Christina Götschl. Den Titel bei den Doppelsitzern sichern sich Rupert Brüggler und Tobias Angerer. Die Deutschen Meisterschaften waren im Einzel eine Familienangelegenheit. Georg Maurer und seine Schwester Michaela gewinnen die Titel bei den Herren sowie bei den Damen. Im Doppel sind Maxi Leiner und Maxi Seidl erfolgreich.

Unterberger 1

Cookie Einstellungen

Wir setzen automatisiert nur technisch notwendige Cookies, deren Daten von uns nicht weitergegeben werden und ausschließlich zur Bereitstellung der Funktionalität dieser Seite dienen.

Außerdem verwenden wir Cookies, die Ihr Verhalten beim Besuch der Webseiten messen, um das Interesse unserer Besucher besser kennen zu lernen. Wir erheben dabei nur pseudonyme Daten, eine Identifikation Ihrer Person erfolgt nicht.

Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.