Calgary (pps) Junioren-Weltmeister Felix Loch qualifiziertes sich als Sieger des Nationen-Cups für den Viessmann-Weltcup am kommenden Wochenende auf der Olympiabahn im kanadischen Calgary. Bei den Damen siegte Lokalmatadorin Regan Lauscher, im Doppel hatten die kanadischen Brüder Chris und Mike Moffat die Nase vorn.
Der erst 17 Jahre alte Loch verwies in 45,213 Sekunden den Russen Viktor Kneib (45.225) und Sam Edney (45,232) auf die Plätze zwei und drei.
Regan Lauscher, die im vorolympischen Winter 2004/2005 als Zweite von Lake Placid für das beste kanadische Weltcup-Resultat aller Zeiten gesorgt hatte, ließ in 47,532 die Österreicherin Nina Reithmayer (47.615) und Martina Kocher (47,648) aus der Schweiz hinter sich.
Im Doppel verwies das kanadische Brüderpaar in 44,519 Sekunden die lettischen Brüder Andris und Juris Sics (44,583) und die Österreicher Peter Penz/Georg Fischler (44,637) auf die Plätze zwei und drei.

Cookie Einstellungen

Wir setzen automatisiert nur technisch notwendige Cookies, deren Daten von uns nicht weitergegeben werden und ausschließlich zur Bereitstellung der Funktionalität dieser Seite dienen.

Außerdem verwenden wir Cookies, die Ihr Verhalten beim Besuch der Webseiten messen, um das Interesse unserer Besucher besser kennen zu lernen. Wir erheben dabei nur pseudonyme Daten, eine Identifikation Ihrer Person erfolgt nicht.

Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.