Cesana-Pariol (pps) Der Berchtesgadener Felix Loch verteidigte bei den 22. Junioren-Weltmeisterschaften des Internationalen Rennrodel-Verbandes (FIL) auf der Olympiabahn in Cesana-Pariol Italien) seinen Titel erfolgreich.
Der 17-Jährige, in der kommenden Woche auch Starter der 39. FIL-Weltmeisterschaften in Innsbruck-Igls verwies mit Bestzeit in beiden Durchgängen die beiden Österreicher Manuel Pfister und Wolfgang Kindl auf die Plätze zwei und drei.
Zuvor hatte schon Natalie Geisenberger, wie Loch in der kommenden Woche WM-Starterin, bei den Damen ihren Titel erfolgreich verteidigt. Toni Eggert/Marcel Oster gewannen den Titel im Doppelsitzer. Das Quartett Geisenberger, Loch und Eggert/Oster siegte auch im Mannschafts-Wettbewerb.

Cookie Einstellungen

Wir setzen automatisiert nur technisch notwendige Cookies, deren Daten von uns nicht weitergegeben werden und ausschließlich zur Bereitstellung der Funktionalität dieser Seite dienen.

Außerdem verwenden wir Cookies, die Ihr Verhalten beim Besuch der Webseiten messen, um das Interesse unserer Besucher besser kennen zu lernen. Wir erheben dabei nur pseudonyme Daten, eine Identifikation Ihrer Person erfolgt nicht.

Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.