FIL betrauert den Tod von Sergey Danilin

Sergey Danilin, Russian Luge Federation

Moskau (FIL) Der sowjetische und russische Silbermedaillengewinner der Olympischen Winterspiele 1984 in Sarajevo, Sergey Danilin ist am 4. Oktober 2021 verstorben. 

Der heute 61-jährige ehemalige Rennrodler nahm an fünf Olympischen Winterspielen teil, das erste Mal 1980 in Lake Placid (USA) und gewann fünf WM-Medaillen. 1981 wurde Danilin Weltmeister und 1986 Europameister im Einsitzer in Hammarstrand (SWE). 

Sergey Danilin

Sergey Danilin gewann bei FIL-Weltmeisterschaften im Rennrodeln einen kompletten Medaillensatz im Einzel der Herren: Gold 1981, Silber 1983 und Bronze 1987. Außerdem holte er zwei Bronzemedaillen mit dem sowjetischen Mixed-Team (1989 und 1990). Seine beste Platzierung im Rennrodel-Gesamtweltcup der Herren war zweimal der zweite Platz (1981 und 1982).

1986 heiratete der erfolgreiche Rennrodler seine jüngere Teamkollegin Juniorenweltmeisterin Nadejda Danilina, vormals Schmitowa. 

FIL Präsident Einars Fogelis: „Die FIL-Familie trauert um den Ausnahmesportler Sergey Danilin und spricht seiner Familie, seinen Freunden sowie dem russichen Rennrodel Verband seine Anteilnahme und tiefes Bedauern aus“.

Fotos: Russian Luge Federation

Cookie Einstellungen

Wir setzen automatisiert nur technisch notwendige Cookies, deren Daten von uns nicht weitergegeben werden und ausschließlich zur Bereitstellung der Funktionalität dieser Seite dienen.

Außerdem verwenden wir Cookies, die Ihr Verhalten beim Besuch der Webseiten messen, um das Interesse unserer Besucher besser kennen zu lernen. Wir erheben dabei nur pseudonyme Daten, eine Identifikation Ihrer Person erfolgt nicht.

Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.