FIL-Familie trauert um Gründungs- und Ehrenmitglied Volley Cole

Volley Bob Cole

Sun Lakes (FIL) Volley Cole war im Jahr 1957 Gründungsmitglied des Internationalen Rennrodelverbandes FIL. Er war Rennrodler, Cheftrainer des Team USA bei den ersten Olympischen Winterspielen mit Rennrodeln im Jahr 1964, Team-Berater der USA bei den Olympischen Spielen 1958 in Grenoble (FRA), Vizepräsident der FIL für zwei Wahlperioden und wurde im Jahr 1990 beim FIL Kongress in Salt Lake City (USA) als erster Amerikaner zum Ehrenmitglied der FIL ernannt. 

“Bob“ Cole, wie seine Freunde ihn nannten, verbrachte die meiste Zeit seines Berufslebens beim US-Militär und dort in der US Army Air Force. Er war mit Luftfahrttechnik, -Konstruktion, Transport und Ausbildung beschäftigt. Er wurde zum Flight Operations Control Manager ausgebildet und diente in vielen Ländern, unter anderem in Vietnam, Korea, Deutschland, Frankreich und Japan.

Der 91-jährige aus Sun Lakes/Phoenix war am 12. Mai 2022 verstorben. Die FIL-Familie trauert um einen unermüdlichen Kämpfer für den Rennrodelsport in den USA und weltweit.

"Volley war in den Kreisen der USA eine Legende", sagte Gordy Sheer, Marketing- und Sponsoring-Direktor von USA Luge und Olympia-Silbermedaillengewinner von 1998. "Ich hatte das Glück, mich mit ihm über die Jahre hinweg zu unterhalten. Es war immer toll, seine Geschichten aus den frühen Tagen des nationalen und internationalen Rennrodelns zu hören. Bis 1972 war er der Hauptorganisator des USA-Rennrodelsports. Er war ein Pionier und wird vermisst werden."

Foto: USA Luge - Volley Cole (in der Mitte) um 1962 beim Rennrodel Grand Prix von Deutschland

Cookie Einstellungen

Wir setzen automatisiert nur technisch notwendige Cookies, deren Daten von uns nicht weitergegeben werden und ausschließlich zur Bereitstellung der Funktionalität dieser Seite dienen.

Außerdem verwenden wir Cookies, die Ihr Verhalten beim Besuch der Webseiten messen, um das Interesse unserer Besucher besser kennen zu lernen. Wir erheben dabei nur pseudonyme Daten, eine Identifikation Ihrer Person erfolgt nicht.

Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.