(ck) - Am letzten Wochenende, am 3./4.9.2011, trafen sich in Olang (ITA) 29 internationale Kampfrichter aus drei Ländern, um über vergangene und künftige Ereignisse zu diskutieren. Unter der Leitung von Heinz Schiller, FIL Referent für Kampfrichterwesen im Bereich Naturbahn, wurden zunächst die letzten beiden Saisonen analysiert. Nach einem kurzen Eingangstest mit sehr kniffligen Fragen an die anwesenden Kampfrichter, wurden die verschiedenen Arbeits- und Aufgabenbereiche in Training und Wettkampf besprochen und kritische Situationen beleuchtet. Die 29 Kampfrichter aus Italien, davon 19 aus Südtirol und zwei aus Aosta, Deutschland (3) und Österreich (5) tagten insgesamt fast fünf Stunden lang. Am Ende der Veranstaltung informierten die FIL Vizepräsidenten für Sport und Technik, Herbert Wurzer und Alfred Jud, über die Eckdaten, die bei der ebenfalls in Olang am gleichen Wochenende abgehaltenen Ausrichtersitzung für die kommende Naturbahnsaison besprochen wurden. Zu dieser Veranstaltung war auch der Präsident des Int. Rennrodelverbandes, Josef Fendt, angereist. Anschließend durfte Herbert Wurzer im Namen der FIL alle anwesenden Kampfrichter zum Abendessen einladen.

Img 0279 1

Cookie Einstellungen

Wir setzen automatisiert nur technisch notwendige Cookies, deren Daten von uns nicht weitergegeben werden und ausschließlich zur Bereitstellung der Funktionalität dieser Seite dienen.

Außerdem verwenden wir Cookies, die Ihr Verhalten beim Besuch der Webseiten messen, um das Interesse unserer Besucher besser kennen zu lernen. Wir erheben dabei nur pseudonyme Daten, eine Identifikation Ihrer Person erfolgt nicht.

Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.