Ljubljana. (RWH) Der Präsident des Internationalen Rennrodel-Verbandes (FIL), Josef Fendt aus Deutschland, hat das Nationale Olympische Komitee von Slowenien einen Besuch abgestattet. In Ljubljana traf der ehemalige Weltmeister mit Dr. Edvard Kola, dem Generalsekretär des Nationalen Olympischen Komitees (NOK) zusammen. Fendt wurde begleitet von Milan Sirse, dem Präsidenten des Nationalverbandes von Slowenien. Im Mittelpunkt der Gespräche standen die Unterstützung und die Entwicklung des slowenischen Verbandes. Ziel der gemeinsamen Anstrengungen ist die Teilnahme einer slowenischen Mannschaft an den Olympischen Winterspielen 2018. Erörtert wurde auch die Möglichkeit der Austragung eines Weltcups im Naturbahnbereich. An dem Gespräch nahmen auch Vizepräsident Klemen Reo und Geschäftsführer Vili Rakovec teil.

Slowenien Web 1

Cookie Einstellungen

Wir setzen automatisiert nur technisch notwendige Cookies, deren Daten von uns nicht weitergegeben werden und ausschließlich zur Bereitstellung der Funktionalität dieser Seite dienen.

Außerdem verwenden wir Cookies, die Ihr Verhalten beim Besuch der Webseiten messen, um das Interesse unserer Besucher besser kennen zu lernen. Wir erheben dabei nur pseudonyme Daten, eine Identifikation Ihrer Person erfolgt nicht.

Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.