IL-Präsident Fendt trifft russischen Vizeminister in Moskau 

Fendt in Moskau

Moskau (RWH) Bei seinem Besuch in Russland hat der Präsident des Internationalen Rennrodelverbandes (FIL). Josef Fendt aus Deutschland, auch den russischen Vizeminister für Sport, Tourismus und Jugendschutz, Yuri Nagornykh, getroffen. Bei dem Gespräch, bei dem auch die Präsidentin des russischen Nationalverbandes, Natalia Gart, mit dabei war, ging es um die Entwicklung des Rennrodelsports in Russland.

Russlands war im vergangenen Winter  Gastgeber von zwei Rennrodel-Veranstaltungen: dem Viessmann-Weltcup auf der Olympiabahn in Sochi sowie einem Naturbahn-Weltcup in Moskau. Auch in Zukunft möchte Russland ein fester Bestandteil des Wettkampfkalenders des Weltverbandes sein.

Fendt war seit dem 6. April zu Besuch in Moskau und wurde von Rudi Größwang, dem Inhaber der Sportagentur RGS begleitet. In Moskau traf Fendt nicht nur  mit dem Präsidentin Natalia Gart zusammen, sondern stattete auch der Moskauer Naturbahn einen Besuch ab.

Cookie Einstellungen

Wir setzen automatisiert nur technisch notwendige Cookies, deren Daten von uns nicht weitergegeben werden und ausschließlich zur Bereitstellung der Funktionalität dieser Seite dienen.

Außerdem verwenden wir Cookies, die Ihr Verhalten beim Besuch der Webseiten messen, um das Interesse unserer Besucher besser kennen zu lernen. Wir erheben dabei nur pseudonyme Daten, eine Identifikation Ihrer Person erfolgt nicht.

Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.