Gemeinsame Besichtigung des Bahnbaus für die Winterspiele 2014 Sochi (pps) Zu einem gemeinsamen Besuch im russischen Sochi reisten in der ersten Oktoberwoche der Präsident des Internationalen Rennrodel-Verbands (Fédération Internationale de Luge de Course, FIL), Josef Fendt aus Deutschland, und der Präsident des Internationalen Bob- und Skeleton-Verbands (Fédération Internationale de Bobsleigh et de Tobogganing, FIBT), Ivo Ferriani aus Italien. Am Austragungsort der kommenden Olympischen Winterspiele inspizierten Fendt und Ferriani die Baumaßnahmen für die Kunsteisbahn in Rzhanaya Polyana, auf der 2014 die Olympia-Wettbewerbe im Rennrodeln, Bob und Skeleton stattfinden. Begleitet wurden die Präsidenten von den Bahnbau-Experten der Verbände, Markus Aschauer (GER) und Giacomo Dariz (ITA). Vor Ort traf sich die Delegation der zwei Wintersport-Verbände mit Vertretern der nationalen russischen Verbände und des Organisations-Komitees (OK) für Sochi 2014, darunter OK-Vizepräsident Sergey Bondarenko.
Fendt In Sochi Von Wharder Internet 1

Cookie Einstellungen

Wir setzen automatisiert nur technisch notwendige Cookies, deren Daten von uns nicht weitergegeben werden und ausschließlich zur Bereitstellung der Funktionalität dieser Seite dienen.

Außerdem verwenden wir Cookies, die Ihr Verhalten beim Besuch der Webseiten messen, um das Interesse unserer Besucher besser kennen zu lernen. Wir erheben dabei nur pseudonyme Daten, eine Identifikation Ihrer Person erfolgt nicht.

Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.