Moskau (pps) Der Grundstein für die erste russische Kunsteisbahn in Paramonova 30 Kilometer vor den Toren Moskaus ist am vergangenen Montag (12. Februar) gelegt worden. Auf Einladung des russischen Verbandspräsidenten Waleri Silakow wohnte der Präsident des Internationalen Rennrodel-Verbandes (FIL), Josef Fendt aus Berchtesgaden, der feierlichen Zeremonie bei. Spätestens im Winter 2008/2009 soll die Bahn für Rennrodeln, Bobsport und Skeleton fertig gestellt sein.

Cookie Einstellungen

Wir setzen automatisiert nur technisch notwendige Cookies, deren Daten von uns nicht weitergegeben werden und ausschließlich zur Bereitstellung der Funktionalität dieser Seite dienen.

Außerdem verwenden wir Cookies, die Ihr Verhalten beim Besuch der Webseiten messen, um das Interesse unserer Besucher besser kennen zu lernen. Wir erheben dabei nur pseudonyme Daten, eine Identifikation Ihrer Person erfolgt nicht.

Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.