Auf Einladung von ISU-Präsident und IOC-Exekutivmitglied Ottavio Cinquanta weilte der Präsident des Internationalen Rennrodelverbandes, Herr Josef Fendt, am 26. und 27.03.2004 in Dortmund bei den Weltmeisterschaften im Eiskunstlauf.
Dort benutzte er die Gelegenheit zu Gesprächen, u.a. mit dem IOC-Vizepräsidenten Dr. Thomas Bach und dem IOC-Mitglied Prof. Walter Tröger, beide aus Deutschland, sowie mit dem IOC-Exekutivmitglied Vitali Smirnov aus Russland.
In freundschaftlicher Atmosphäre tauschten die beiden Weltpräsidenten Ottavio Cinquanta und Josef Fendt ihre Gedanken, u.a. zur Vorbereitung der Olympischen Winterspiele in Turin 2006, aus.

Cookie Einstellungen

Wir setzen automatisiert nur technisch notwendige Cookies, deren Daten von uns nicht weitergegeben werden und ausschließlich zur Bereitstellung der Funktionalität dieser Seite dienen.

Außerdem verwenden wir Cookies, die Ihr Verhalten beim Besuch der Webseiten messen, um das Interesse unserer Besucher besser kennen zu lernen. Wir erheben dabei nur pseudonyme Daten, eine Identifikation Ihrer Person erfolgt nicht.

Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.