Sochi (pps) Der Internationale Rennrodel-Verband (FIL) hat seinen Transportkosten-Aufwand noch einmal aufgestockt. Der ohnehin schon umfangreiche Zuschuss wurde um weitere 60.000 Euro ausgeweitet. Dies verkündete FIL-Vize-Präsident Finanzen Harald Steyrer am Rande des Viessmann-Weltcups im russischen Sochi. Grund sind die beiden kostenintensiven Reisen der FIL-Mitglieder-Verbände in die künftige Olympiastadt. Die Nationalverbände mussten sowohl zur Internationalen Trainingswoche im November 2012 als auch zum Weltcup-Finale, gleichzeitig der Olympiatest für die Winterspiele 2014 an gleicher Stätte, die Sportgeräte an die Schwarzmeer-Küste transportieren.

Fil Logo 4 Col 32 1

Cookie Einstellungen

Wir setzen automatisiert nur technisch notwendige Cookies, deren Daten von uns nicht weitergegeben werden und ausschließlich zur Bereitstellung der Funktionalität dieser Seite dienen.

Außerdem verwenden wir Cookies, die Ihr Verhalten beim Besuch der Webseiten messen, um das Interesse unserer Besucher besser kennen zu lernen. Wir erheben dabei nur pseudonyme Daten, eine Identifikation Ihrer Person erfolgt nicht.

Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.