Erstes Rennrodel-Training in der Türkei

Erzurum/Türkei (pps) Das erste Rennrodel-Training in der Türkei fand Ende Mai statt. FIL-Trainer Karl Flacher konnte dazu in Erzurum im Osten der Türkei 15 Trainer und 24 Sportler begrüßen. In Paladöcken, rund vier Kilometer vom Stadtzentrum Erzurum entfernt, konnte auf einer Höhe von 2.300 Metern täglich auf einer von der Polizei gesperrten Straße auf eigens eingelieferten Roll-Rodeln trainiert werden.

Sebahattin Öztürk, Gouverneur von Erzurum, lud den Präsidenten des türkischen Verbandes, Erol Özer, Karl Flacher und mit Songül Göksu, Cakmur Levent weitere Vertreter des türkischen Verbandes zu einem Empfang ein. Erzurum ist im kommenden Jahr Schauplatz der Winteruniversiade. Derzeit entstehen dort neue Sportstätten wie Sprunganlage und Stadion. Gouverneur Öztürk zeigte sich erfreut über Rennrodeln als weitere Sportart, die in der Region angesiedelt ist.

Die Türkei ist das jüngste Mitglied des Internationalen Rennrodel-Verbandes (FIL). Im Auftrag der FIL flog Ende April Josef Ploner, Vorsitzender der technischen Kommission Naturbahn, in die Türkei, um ein Gelände für den Bau einer Rennrodelbahn zu erkunden.
Dsc 0339 1
Dsc 0860 1

Cookie Einstellungen

Wir setzen automatisiert nur technisch notwendige Cookies, deren Daten von uns nicht weitergegeben werden und ausschließlich zur Bereitstellung der Funktionalität dieser Seite dienen.

Außerdem verwenden wir Cookies, die Ihr Verhalten beim Besuch der Webseiten messen, um das Interesse unserer Besucher besser kennen zu lernen. Wir erheben dabei nur pseudonyme Daten, eine Identifikation Ihrer Person erfolgt nicht.

Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.