FIL und ORIS haben die Homologationstests für Peking 2022 erfolgreich abgeschlossen

ORIS-Meeting 2021, Madrid

Madrid (FIL) Vergangene Woche waren die FIL Vizepräsidentin für Sport Claire DelNegro, Sportdirektorin Maria-Luise Rainer und der Technische Direktor Christian Eigentler in Madrid (Spanien) zum ORIS-Meeting. ORIS bedeutet „Olympic Results and Information Services“. 

VertreterInnen vom Internationalen Olympischen Commitee (IOC), vom Organisationskommittee Peking 2022, von Atos (Informations Technologie Partner des IOC), dem Zeitnahme-Partner OMEGA und VertreterInnen  wichtigster weltweiter Presseagenturen waren bei den Sitzungen vor Ort in Spanien.

In verschiedenen Beratungen und Tests wurden die Homologationstests für die Rennrodel Bewerbe der XXIV Olympischen Winterspiele in Peking im Februar 2022 ausgewertet, dokumentiert und positiv abgeschlossen.

ORIS-Meeting 2021

Claire DelNegro: „Die Tests für ORIS wurden von ATOS in ihren Laboren durchgeführt, wobei unsere Kollegen aus Peking uns online begleiteten. Es wurde von den Verantwortlichen der FIL sehr geschätzt, dass wir alle notwendigen Tests unter diesen außergewöhnlichen Umständen, aber dennoch unter hervorragenden Bedingungen durchführen konnten, da wir nicht vor Ort in China sein konnten. Wir fühlen uns jetzt sicher, dass von technischer Seite alles mit unseren Regeln und Prozessen übereinstimmt und wir freuen uns auf eine erfolgreiche Integration bei den Spielen“.

Cookie Einstellungen

Wir setzen automatisiert nur technisch notwendige Cookies, deren Daten von uns nicht weitergegeben werden und ausschließlich zur Bereitstellung der Funktionalität dieser Seite dienen.

Außerdem verwenden wir Cookies, die Ihr Verhalten beim Besuch der Webseiten messen, um das Interesse unserer Besucher besser kennen zu lernen. Wir erheben dabei nur pseudonyme Daten, eine Identifikation Ihrer Person erfolgt nicht.

Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.