Vatra Dornei (ck) - Unbeirrt, trotz ständig weicher werdender Strecke, fuhren Patrick Pigneter/Florian Clara (ITA) zu ihrem nächsten Saisonsieg, ihrem 24. insgesamt und dem vierten in dieser Saison. „Mir gefällt die technisch schwierige Strecke hier super“, meinte Pigneter nach seinem Sieg. „Mit den weichen Bahnbedingungen sind wir auch in Kindberg schon gut zurechtgekommen, wobei man natürlich auch einen Vorsprung von zwei Sekunden schnell verlieren kann“, gab er zu Bedenken, denn nach dem ersten Lauf lagen die Italiener bereits mit 1,7 Sekunden Vorsprung in Führung. „Im zweiten Lauf wurde es dann noch weicher und als Hintermann muss man aufpassen, dass man nicht zu viel bremst“, ergänzte Florian Clara. Den beiden ist der Gesamtweltcupsieg nur noch rechnerisch zu nehmen, obwohl Christian und Andreas Schopf (AUT) alles in ihrer Macht stehende unternahmen, um zumindest ihre theoretische Chance zu wahren. In Wahrheit geht es Schopf/Schopf aber um die Absicherung des zweiten Platzes, den sie sowohl im Gesamtweltcup als auch im heutigen Rennen innehaben. „Es war sehr, sehr schwierig für uns heute. Der erste Platz war für uns ohnehin unerreichbar, so haben wir im zweiten Lauf noch mal versucht anzugreifen. Wir haben die Schienen vor dem zweiten Lauf getauscht und von unserem Cousin Thomas eine bekommen, da er ja hier nicht Doppelsitzer fährt“, erzählten die Brüder, die sich im zweiten Lauf um einen Rang verbessern konnten. „Wichtig ist, dass wir für den zweiten Platz im Gesamtweltcup nach hinten etwas Polster haben, so können wir im letzten Weltcuprennen noch ein wenig probieren und schauen, den Abstand zu Pigenter/Clara zu verringern.“ Zum ersten Mal in der heurigen Saison für den Weltcup qualifizierten sich die Junioren Welt- und Europameister Christoph Regensburger/Dominik Holzknecht. In ihrem ersten Weltcup-Start gelang ihnen auch gleich der Sprung auf das Podest. Nach dem ersten Lauf noch an vierter Stelle gelegen, verdrängten sie mit einem guten zweiten Lauf die Russen Aleksandr Egerov/Petr Popov auf Rang vier und sicherten sich den dritten Platz. „Wir hätten vor dem Rennen nie gedacht, dass sich ein Podestplatz ausgeht“, sagte Regensburger. „Wir haben im zweiten Lauf einfach probiert noch mal voll anzugreifen und das ist uns gelungen. Es war schwierig, weil die Strecke schon im ersten Lauf weich war und einige Löcher hatte, und im zweiten Lauf war es noch extremer.“ Erstmals für den Weltcup qualifizierte sich auch das Doppel der Gastgeber: Bogdan Morosan/Alexandru Valcan (ROU) belegten schlussendlich den zehnten Rang. Im Nationencup der Doppelsitzer gab es ein österreichisch-russisches Duell, das Österreich für sich entscheiden konnte. Rupert Brüggler/Tobias Angerer (AUT) sicherten sich den ersten Platz vor Christian Schatz/Gerhard Mühlbacher (AUT), die am Ende dieser Saison ihre lange und erfolgreiche Karriere beenden werden. Den dritten Platz belegten Pavel Silin/Iwan Rodin (RUS). Im Nationencup gab es auch bei den Damen einen Doppelsieg für Österreich. Marlies Wagner siegte vor Michelle Diepold. Den dritten Platz belegte Svitlana Kravchuk aus der Ukraine. Im Weltcup liegt nach einem Lauf Ekatharina Lavrentjeva (RUS) ganz auf Kurs zu ihrem elften Sieg in Folge. Allerdings darf sie sich diesmal nicht über einen komfortablen Vorsprung freuen, Evelin Lanthaler (ITA) liegt lediglich zwölf Hundertstel hinter ihr, gefolgt von Great Pinggera (ITA) und Tina Unterberger (AUT), die aber beide schon über eine Sekunde Rückstand auf das Duo an der Spitze haben. In der Qualifikation der Herren überraschte Junior Dominik Holzknecht (AUT), der sich mit dem dritten Platz neben Thomas Schopf (Sieger der Qualifikation) einen Platz im Weltcup sicherte. Die beiden komplettieren also das Quartett der Österreicher an der Seite der gesetzten Thomas Kammerlander und Michael Scheikl. Für Italien sind Patrick Pigneter und Hannes Clara gesetzt, die beiden verbleibenden Startplätze sicherten sich Alex Gruber und Florian Clara. Programm für Sonntag, 24.02.2013 10:00h: 1. Wertungslauf Weltcup Herren (WC 5) Nationencup Herren (WC 5) 2. Wertungslauf Weltcup Damen (WC 5) 2. Wertungslauf Weltcup Herren (WC 5) 30 Minuten Pause: Teambewerb (WC 5) 15:00h: Siegerehrungen Weltcup 5 Zwischenstand Damen nach einem Lauf: 1. Ekatharina LAVRENTJEVA (RUS), 1:14,45(1) 2. Evelin LANTHALER (ITA), 1:14,57(2) 3. Greta PINGGERA (ITA), 1:15,78(3) 4. Tina UNTERBERGER (AUT), 1:16,39(4) 5. Veronika NACHMANN (GER), 1:16,53(5), 6. Liudmila AKSENENKO (RUS), 1:16,84(6) 7. Maria AUER (AUT), 1:17,77(7) 8. Petra DRAGICEVIC (SLO), 1:17,84(8) Endergebnis Doppelsitzer: 1. Patrick PIGNETER/Florian CLARA (ITA), 1:17,13(1), 1:19,34(1), 2:36,47 2. Christian SCHOPF/Andreas SCHOPF (AUT), 1:18,87(3), 1:20,35(2), 2:39,22 3. Christoph REGENSBURGER/Dominik HOLZKNECHT (AUT), 1:18,91(4), 1:20,37(3), 2:39,28 4. Aleksandr EGOROV/Petr POPOV (RUS), 1:18,84(2), 1:20,97(5), 2:39,81 5. Pavel PORSHNEV/Ivan LAZAREV (RUS), 1:19,69(5), 1:20,63(4), 2:40,32 6. Björn KIERSPEL/Christian WICHAN (GER), 1:20,45(6), 1:21,58(6), 2:42,03 7. Andrzej LASZCZAK/Damian WANICZEK (POL), 2:42,83 8. Matic NEMC/Petra DRAGICEVIC (SLO), 2:44,94 9. Maryan HYZNER/Andrii VERCHUK (UKR), 2:53,08 10. Bogdan MOROSAN/Alexandru VALCAN (ROU), 2:59,22 Weltcupstand (5/6): Doppelsitzer: 1. Patrick PIGNETER/Florian CLARA (ITA) 485 Punkte 2. Christian SCHOPF/Andreas SCHOPF (AUT) 395 3. Pavel PORSHNEV/Ivan LAZAREV (RUS) 350 4. Aleksandr EGOROV/Petr POPOV (RUS) 275 5. Hannes CLARA/Stefan GRUBER (ITA) 241 6. Björn KIERSPEL/Christian WICHAN (GER) 235 7. Rupert BRÜGGLER/Tobias ANGERER (AUT) 233 8. Andrzej LASZCZAK/Damian WANICZEK (POL) 222 9. Pavel SILIN/Iwan RODIN (RUS) 174 10. Thomas SCHOPF/Andreas SCHÖPF (AUT) 162

Doppel 3 Regensburger Holzknecht 1 Pigneter Clara 3 Schopf Schopf Mit Fil Vizepraes Alfred Jud Rumaenien Praesident Foto Sobe 1

Cookie Einstellungen

Wir setzen automatisiert nur technisch notwendige Cookies, deren Daten von uns nicht weitergegeben werden und ausschließlich zur Bereitstellung der Funktionalität dieser Seite dienen.

Außerdem verwenden wir Cookies, die Ihr Verhalten beim Besuch der Webseiten messen, um das Interesse unserer Besucher besser kennen zu lernen. Wir erheben dabei nur pseudonyme Daten, eine Identifikation Ihrer Person erfolgt nicht.

Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.