Laas (ck) - Zurück zu alter Stärke fanden Patrick Pigneter/Florian Clara (ITA) beim Weltcup-Auftakt in Laas (ITA): „Im Doppelsitzer waren wir es schon nicht mehr gewohnt, dass es so gut läuft. Aber wir haben ein paar Kleinigkeiten am Material verändert, die dann gleich viel ausmachen und dann kommt auch das Selbstvertrauen wieder. Uns macht es heuer wieder richtig Spaß und es geht so gut wie früher“, sagt Patrick Pigneter, fügt aber auch an, dass er noch nie so viel Doppelsitzer trainiert hätte wie in der Vorbereitung auf diesen Winter. Mit Bestzeiten in beiden Läufen sicherten sich Pigneter/Clara ihren 21. Weltcupsieg im ersten Saisonrennen. Ein „perfekter Einstand“ gelang den Österreichern Christian Schopf/Andreas Schopf mit dem zweiten Platz. „Wir hatten eine optimale Vorbereitung, haben viel Material getestet und auch körperlich sind wir topfit. Wir waren nie krank, hatten keine Verletzungen und haben so viel trainiert wie fast noch nie“, erzählt Andreas Schopf. „Zum Trainieren sind wir fast ganz Südtirol abgefahren und haben optimale Bedingungen vorgefunden. Wir sind am richtigen Weg und das Ziel heißt auch Patrick (Pigneter) einmal zu schlagen“, ergänzt Christian Schopf. Schopf/Schopf blieben im zweiten Lauf lediglich vier Hundertstel Sekunden hinter Pigneter/Clara. Nicht ganz zufrieden waren die regierenden Weltmeister und Weltcup-Gesamtsieger vom Vorjahr, Pavel Porshnev/Ivan Lazarev (RUS) mit ihrem dritten Platz: „Der zweite Lauf war schon etwas besser, aber wir haben Trainingsrückstand. Wir haben heuer erst zwei Wochen später als sonst zu trainieren begonnen. Im Nationencup der Doppelsitzer setzten sich die Routiniers Christian Schatz/Gerhard Mühlbacher (AUT) vor ihren Teamkollegen Rupert Brüggler/Tobias Angerer durch. Den dritten Platz belegten Pavel Silin/Iwan Rodin (RUS). Die Damen absolvierten am heutigen Samstag den ersten Wertungslauf. Nach dem Karriereende von Renate Gietl (ITA) und Melanie Batkowski (AUT) beobachtete die Rennrodelwelt mit Spannung, wer die Nachfolge der beiden Redelsführerinnen im jeweiligen Team antreten würde. Lokalmatadorin Greta Pinggera (ITA) nützte ihre Chance über die Qualifikation und ließ sogar Evelin Lanthaler (ITA), die nach dem neuen Reglement über einen Gesetztenplatz verfügt, hinter sich. An der Spitze selbst veränderte sich nichts: die Russin Ekatharina Lavrentjeva dominierte das Feld und liegt mit über einer Sekunde Vosprung in Führung. Im Nationencup siegte Melanie Schwarz (ITA) vor Carmen Planötscher (ITA) und der Russin Lubov Starikova. In der Qualifikation der Herren gab es bereits die ersten Überraschungen. Weltmeister Gerald Kammerlander (AUT) verpasste die Qualifikation für den Weltcup und musste sich von Thomas Schopf und Gernot Schwab, die gemeinsam mit den gesetzten Thomas Kammerlander und Michael Scheikl für Österreich im Weltcup starten werden, geschlagen geben. In der italienischen Mannschaft setzten sich Florian Breitenberger und Anton Blasbichler durch und komplettieren das Team neben Patrick Pigneter und Hannes Clara. In den Nationencup verwiesen wurden Rudi Resch, Florian Clara und Stefan Gruber. Zwischenstand Damen nach einem Lauf: 1. Ekatharina LAVRENTJEVA (RUS), 1:01,19(1) 2. Greta PINGGERA (ITA), 1:02,56(2) 3. Evelin LANTHALER (ITA), 1:02,84(3) 4. Sara BACHMANN (ITA), 1:03,08(4) 5. Liudmila AKSENENKO (RUS), 1:03,32(5) 6. Tina UNTERBERGER (AUT), 1:03,45(6), 7. Michaela MAURER (GER), 1:03,54(7) 8. Christina GOETSCHL (AUT),1:04,20(8) Endergebnis Doppelsitzer: 1. Patrick PIGNETER/Florian CLARA (ITA), 1:04,08(1), 1:04,82(1), 2:08,90 2. Christian SCHOPF/Andreas SCHOPF (AUT), 1:04,67(2), 1:04,86(2), 2:09,53 3. Pavel PORSHNEV/Ivan LAZAREV (RUS), 1:05,22(3), 1:04,92(3), 2:10,14 4. Thomas SCHOPF/Andreas SCHÖPF (AUT), 1:05,37(4), 1:05,10(4), 2:10,47 5. Aleksandr EGOROV/Petr POPOV (RUS), 1:05,63(5), 1:05,57(5), 2:11,20 6. Hannes CLARA/Stefan GRUBER (ITA), 1:06,19(6), 1:05,66(6), 2:11,85 Weltcupstand (1/6): Doppelsitzer: 1. Patrick PIGNETER/Florian CLARA (ITA) 100 Punkte 2. Christian SCHOPF/Andreas SCHOPF (AUT) 85 3. Pavel PORSHNEV/Ivan LAZAREV (RUS) 70 4. Thomas SCHOPF/Andreas SCHÖPF (AUT) 60 5. Aleksandr EGOROV/Petr POPOV (RUS) 55 6. Hannes CLARA/Stefan GRUBER (ITA) 50 7. Andrzej LASZCZAK/Damian WANICZEK (POL) 46 8. Björn KIERSPEL/Christian WICHAN (GER) 42 9. Maryan HYZNER/Andriy VERCHUK (UKR) 39

Doppel Sieger Laas 2 Foto Sobe 1

Cookie Einstellungen

Wir setzen automatisiert nur technisch notwendige Cookies, deren Daten von uns nicht weitergegeben werden und ausschließlich zur Bereitstellung der Funktionalität dieser Seite dienen.

Außerdem verwenden wir Cookies, die Ihr Verhalten beim Besuch der Webseiten messen, um das Interesse unserer Besucher besser kennen zu lernen. Wir erheben dabei nur pseudonyme Daten, eine Identifikation Ihrer Person erfolgt nicht.

Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.