Innsbruck-Igls (pps) Dank dem ersten Saisonsieg steuern die Weltmeister Andre Florschütz/Torsten Wustlich aus Deutschland geradewegs auf das Olympia-Ticket zu. Knapp vier Wochen vor der Eröffnung der Winterspiele in Turin gewannen die zweimaligen Weltmeister beim Viessmann Weltcup der Rennrodler auf der Kunsteisbahn von Innsbruck-Igls das Rennen der Doppelsitzer. In 1:19,704 Minuten verwies das Duo die beiden italienischen Kombinationen Christian Oberstolz/Patrick Gruber (Rückstand: 0,023 Sekunden) und Gerhard Plankensteiner/Oswald Haselrieder (-0,031) auf die Plätze zwei und drei. Da die Olympiasieger Patric Leitner/Alexander Resch nur Vierter (- 0,059) wurden, verkürzten Oberstolz/Gruber den Rückstand in der Gesamtwertung auf zehn Punkten. Leitner/Resch führen vor dem Finale in Oberhof (GER) Ende Januar mit 526 Punkten vor Oberstolz/Gruber (516) und den Österreichern Tobias Schiegl/Markus Schiegl (445). Vierte sind nun Florschütz/Wustlich (442).

Stimmen:

Andre Florschütz (GER / Weltmeister 2001 und 2005)
„Wir glauben erst an das Olympiaticket, wenn man uns das offiziell mitteilt. Aber wir sind in der Lage, auch auf der Olympiabahn in Cesana Bestzeiten zu fahren. Heute hatten wir eine Kufe ausgepackt, die wir in dieser Saison erst einmal benutzt haben und damit offensichtlich die richtige Wahl getroffen.“

Christian Oberstolz (Weltcup-Titelverteidiger)
„Platz eins wäre uns lieber gewesen, dann hätten wir wieder die Führung in der Gesamtwertung übernommen. Aber auch so wird es ein spannendes Finale. Bei der EM wollen wir Gold gewinnen, Zweiter waren wir schon einmal.“

Oswald Haselrieder (WM-Fünfter 2005)
„Wir hatten uns mehr ausgerechnet, sind aber mit dem dritten Platz auch zufrieden. Wir machten ein paar Fahrfehler, die uns eine bessere Platzierung kosteten.“

1728

Cookie Einstellungen

Wir setzen automatisiert nur technisch notwendige Cookies, deren Daten von uns nicht weitergegeben werden und ausschließlich zur Bereitstellung der Funktionalität dieser Seite dienen.

Außerdem verwenden wir Cookies, die Ihr Verhalten beim Besuch der Webseiten messen, um das Interesse unserer Besucher besser kennen zu lernen. Wir erheben dabei nur pseudonyme Daten, eine Identifikation Ihrer Person erfolgt nicht.

Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.