Innsbruck (pps) Der Österreichische Rodel-Verband (ÖRV) wählte bei der 33. Länderkonferenz in Innsbruck sein Präsidium für die kommenden drei Jahre. Dabei wurde Friedl Ludescher als Präsident für die inzwischen vierte Periode einstimmig wiedergewählt. Friedl Ludescher leitet inzwischen schon seit neun Jahren die Geschicke des ÖRV und hat nun Gelegenheit, die von ihm angeschobenen Ziele des erfolgreichen Verbandes in den kommenden drei Jahren in die Tat umzusetzen. Dazu zählen zwei Projekte, durch die insbesondere der Nachwuchs gefördert wird. Dabei handelt es sich um das Leistungszentrum für Naturbahn in Winterleiten (Steiermark) und zum anderen die Errichtung einer neuen Kunsteisbahn in Bludenz (Vorarlberg) für den Kunstbahnrodel-Nachwuchs.

Cookie Einstellungen

Wir setzen automatisiert nur technisch notwendige Cookies, deren Daten von uns nicht weitergegeben werden und ausschließlich zur Bereitstellung der Funktionalität dieser Seite dienen.

Außerdem verwenden wir Cookies, die Ihr Verhalten beim Besuch der Webseiten messen, um das Interesse unserer Besucher besser kennen zu lernen. Wir erheben dabei nur pseudonyme Daten, eine Identifikation Ihrer Person erfolgt nicht.

Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.