Felix Loch mit fünften Sieg im sechsten Rennen nicht zu stoppen

Winterberg (PPS) Doppel-Weltmeister und Olympiasieger Felix Loch (Berchtesgaden) ist in dieser Weltcup-Saison nicht zu stoppen. Im sechsten Rennen im Viessmann-Weltcup auf der Bobbahn Winterberg Hochsauerland feierte er in 1:46,981 Minuten seinen fünften Erfolg des Winters.

Beim Fünffach-Erfolg der deutschen Rennrodler landete Youngster Ralf Palik nach starkem zweiten Lauf mit 0,238 Sekunden Rückstand auf Platz zwei. David Möller konnte sich mit 0,259 Sekunden Rückstand den dritten Platz sichern.

Andi Langenhahn (0,293 Sekunden Rückstand) auf Platz vier und Johannes Ludwig (0,395 Sekunden Rückstand) auf Platz fünf rundeten den deutschen Triumph ab.

In der Gesamtwertung des Viessmann-Weltcups ist Felix Loch der Gesamtsieg kaum noch zu nehmen. Er führt mit insgesamt 585 Punkten und hat damit 145 Punkte Vorsprung auf seinen Landsmann David Möller (440 Punkte). Platz drei in der Gesamtwertung belegt ebenfalls ein Deutscher: Johannes Ludwig mit 366 Punkten.

Stimmen

Felix Loch (GER / Olympiasieger 2010 und zweimaliger Weltmeister)

„Im Gesamt-Weltcup schaut es jetzt recht gut aus. Bei diesem Rennen war ausschlaggebend, dass wir am Vorabend die richtige Abstimmung für den Schlitten gefunden haben. Jetzt freue ich mich so richtig auf St. Moritz. Was viele nicht wissen: Ich bin da schon oft gefahren und liebe diese Bahn.“

Ralf Palik (GER / Zweiter Viessmann-Weltcup Winterberg)

„Ich kriege immer sehr gute zweite Läufe ins Ziel. Heute war der erste Lauf so gut, dass ich mich mit einem noch besseren zweiten Lauf so weit nach vorne fahren konnte. Durch die schlechten Bedingungen für alle Teilnehmer war es auch sehr eng.“

David Möller (GER / Olympia-Zweiter 2010 und zweimaliger Weltmeister)

„Im Vergleich zu Felix fehlen mir halt sechs Kilo Körpergewicht. Mein Ziel ist es immer, aus eigener Kraft ums Podium mitzufahren. Eine Zehntel Rückstand auf Felix pro Lauf, zeigt, dass ich meine Position im Weltcup gefunden habe. Schließlich war ich bei fünf von sechs Weltcups auf dem Podium. Das stimmt mich sehr zuversichtlich für die kommenden Rennen.“

Loch Felix Wc Winterberg 137 C Dietmar Reker 1

Cookie Einstellungen

Wir setzen automatisiert nur technisch notwendige Cookies, deren Daten von uns nicht weitergegeben werden und ausschließlich zur Bereitstellung der Funktionalität dieser Seite dienen.

Außerdem verwenden wir Cookies, die Ihr Verhalten beim Besuch der Webseiten messen, um das Interesse unserer Besucher besser kennen zu lernen. Wir erheben dabei nur pseudonyme Daten, eine Identifikation Ihrer Person erfolgt nicht.

Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.