Berchtesgaden (pps) Georg Hackl ist nun auch offiziell in die „Hall of Fame“ des Internationalen Rennrodel-Verbandes (FIL) aufgenommen worden. Der dreimalige Olympiasieger und dreimalige Weltmeister erhielt bei der Siegerehrung des Viessmann-Weltcups am Königssee aus der Hand von FIL-Präsident Josef Fendt ein Ölgemälde als äußeres Zeichen überreicht. Hackl war im Sommer beim FIL-Kongress gemeinsam mit dem Naturbahn-Rodler Gerhard Pilz (Österreich) in die „Hall of Fame“ aufgenommen worden. Neben Hackl und Pilz gehören noch Vera Sozulia (LAT), Margit Schumann, Hans Rinn und Klaus Bonsack (alle GER) sowie Josef Feistmantl (AUT) und Paul Hildgartner (ITA) der „Hall of Fame“ an.

Rodel 270 1

Cookie Einstellungen

Wir setzen automatisiert nur technisch notwendige Cookies, deren Daten von uns nicht weitergegeben werden und ausschließlich zur Bereitstellung der Funktionalität dieser Seite dienen.

Außerdem verwenden wir Cookies, die Ihr Verhalten beim Besuch der Webseiten messen, um das Interesse unserer Besucher besser kennen zu lernen. Wir erheben dabei nur pseudonyme Daten, eine Identifikation Ihrer Person erfolgt nicht.

Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.