Calgary (pps) Die US-Amerikaner Mark Grimmette/Brian Martin haben ihren Vorjahressieg beim Viessmann Weltcup im Rennrodeln im kanadischen Calgary wiederholt. Die Olympia-Dritten von 1998 und Olympia-Zweiten von 2002 gewannen dank Tagesbestzeit im zweiten Durchgang in einer Gesamtzeit von 1:27,912 Minuten. Überraschend den zweiten Platz belegten die lettischen Brüder Andris Sics/Juris Sics (1:27,974), die damit das beste Resultat ihrer Laufbahn erreichten. Dritte wurden die Österreicher Tobias Schiegl/Markus Schiegl (1:28,032).
In der Weltcup-Gesamtwertung führen weiter Christian Oberstolz/Patrick Gruber (300 Punkte) aus Italien vor Schiegl/Schiegl (285) und den Deutschen Patric Leitner/Alexander Resch (266), die nach Sturz in der Zielkurve im ersten Lauf nur Vorletzte wurden.

Stimmen

Mark Grimmette (Olympia-Dritter 1998 und Olympia-Zweiter 2002)
„Wir haben auf dieser Bahn einfach viel Spaß. Wir fahren sehr gerne hier. Natürlich ist es unser Ziel nach Bronze und Silber nun in Turin Gold zu holen. Aber die Konkurrenz ist sehr stark in der Doppelsitzer-Konkurrenz.“

Brian Martin (Olympia-Dritter 1998 und Olympia-Zweiter 2002)
„Mit diesem Sieg haben wir das Olympia-Ticket erobert. Das nimmt uns viel Druck und lässt uns locker in Richtung Turin blicken.“

Andris Sics (Sieger Mannschafts-Wettbewerb Sigulda)
„Das ist das beste Ergebnis unserer Laufbahn, wir waren vorher noch nie unter besten sechs. Dabei hatten wir sogar noch kleine Probleme im Kreisel im zweiten Lauf.“

Tobias Schiegl (Weltmeister 1996 und 1997)
„Von unserem ersten Lauf mit Bestzeit waren wir selbst überrascht, im zweiten machten wir ein paar Fehler. Wieso es bei uns in diesem Jahr so gut läuft, wissen wir auch nicht. Auf jeden Fall haben wir ein tolles Team und gute Trainer. Es passt halt derzeit alles.“

Cookie Einstellungen

Wir setzen automatisiert nur technisch notwendige Cookies, deren Daten von uns nicht weitergegeben werden und ausschließlich zur Bereitstellung der Funktionalität dieser Seite dienen.

Außerdem verwenden wir Cookies, die Ihr Verhalten beim Besuch der Webseiten messen, um das Interesse unserer Besucher besser kennen zu lernen. Wir erheben dabei nur pseudonyme Daten, eine Identifikation Ihrer Person erfolgt nicht.

Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.