Lake Placid (pps) Große Ehre für den Viessmann Weltcup in Lake Placid. Josef Fendt (GER), Präsident des Internationalen Rennrodel-Verbandes FIL, ließ es sich nicht nehmen, die dritte Station der Rennserie im US-Bundesstaat zu besuchen. „Ich freue mich, die Olympiastadt Lake Placid einmal mehr besuchen zu können. Ich habe zwar wenig Zeit, werde aber am Freitag den ganzen Tag die Rennen an der Bahn verfolgen“, sagte Fendt bei der Mannschaftsführersitzung am Donnerstag. Beim Viessmann Weltcup in Lake Placid nehmen insgesamt 22 Nationen teil.

Cookie Einstellungen

Wir setzen automatisiert nur technisch notwendige Cookies, deren Daten von uns nicht weitergegeben werden und ausschließlich zur Bereitstellung der Funktionalität dieser Seite dienen.

Außerdem verwenden wir Cookies, die Ihr Verhalten beim Besuch der Webseiten messen, um das Interesse unserer Besucher besser kennen zu lernen. Wir erheben dabei nur pseudonyme Daten, eine Identifikation Ihrer Person erfolgt nicht.

Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.