Igls (pps) Der organisatorische Grundstein wurde am Rande des Viessmann Rennrodel-Weltcups in Igls gelegt. An der Olympiabahn von 1976 entsteht unter Leitung von Jacob Wolf, Präsident des Tiroler Verbandes, ein Leistungszentrum für Österreichs Rennrodel-Nachwuchs. Der mehrmalige Weltmeister Markus Prock koordiniert den Nachwuchs in der Kunsteisbahn, Helmut Ruetz nimmt die Naturbahnrodler in Umhausen beziehungsweise Kindlberg unter seine Fittiche. Das Budget beträgt in diesem Jahr 70.000 Euro.

Cookie Einstellungen

Wir setzen automatisiert nur technisch notwendige Cookies, deren Daten von uns nicht weitergegeben werden und ausschließlich zur Bereitstellung der Funktionalität dieser Seite dienen.

Außerdem verwenden wir Cookies, die Ihr Verhalten beim Besuch der Webseiten messen, um das Interesse unserer Besucher besser kennen zu lernen. Wir erheben dabei nur pseudonyme Daten, eine Identifikation Ihrer Person erfolgt nicht.

Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.