Naturbahnrodeln wird – wie der Name sagt – auf Bahnen ausgetragen, die dem gegebenen Gelände größtenteils natürlich angepasst sind und in denen es – im Gegensatz zur Kunstbahn – keine überhöhten Kurven gibt. Die Länge der Rennstrecke beträgt für alle Disziplinen 800 Meter bis 1500 Meter (bzw. 400m auf sogenannten „verkürzten Bahnen“). Das Durchschnittsgefälle darf 12% nicht überschreiten, das Gefälle einzelner Streckenteile kann jedoch bis zu 25% betragen. Es werden folgende Disziplinen ausgetragen: Damen Einsitzer (im Weltcup und bei WM startberechtigt pro Nation: 4) Herren Einsitzer (6) Doppelsitzer (3) Ein Einsitzerrennen besteht seit der Saison 2000/01 aus zwei (früher drei) Wertungsdurchgängen, ein Doppelsitzerrennen ebenfalls aus zwei. Die Zeitnehmung erfolgt in Hundertstel Sekunden. Eine Weltcupsaison umfasst sechs Rennen, von denen ein Resultat gestrichen wird. Bei Punktegleichstand entscheidet das höhere Streichresultat.

Cookie Einstellungen

Wir setzen automatisiert nur technisch notwendige Cookies, deren Daten von uns nicht weitergegeben werden und ausschließlich zur Bereitstellung der Funktionalität dieser Seite dienen.

Außerdem verwenden wir Cookies, die Ihr Verhalten beim Besuch der Webseiten messen, um das Interesse unserer Besucher besser kennen zu lernen. Wir erheben dabei nur pseudonyme Daten, eine Identifikation Ihrer Person erfolgt nicht.

Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.