PyeongChang (RWH) Im südkoreanischen PyeongChang, 2018 Austragungsort der kommenden Olympischen Winterspiele, präsentierte das Internationale Olympische Komitee (IOC) die Auswertung der Winterspiele 2014 in Sochi.

Über 2.800 Athleten - mehr als 40 Prozent davon Frauen – aus 88 Nationen gingen bei den ersten Winterspielen in Russland an den Start. In 98 Disziplinen aus sieben Sportarten wurde olympisches Edelmetall vergeben.

Mehr als vier Milliarden Zuschauer hatten weltweit die Möglichkeit, die Übertragungen aus Sochi zu verfolgen. Über 100.000 Stunden TV-Sendezeit kamen in den gut zwei Wochen vom 07. bis zum 23. Februar 2014 zusammen, davon mehr als die Hälfte (60.000 Stunden) auf digitalen Kanälen. Eine große Rolle spielten auch die Social-Media-Kanäle als Informationsquelle zu den Olympischen Winterspielen: Über 37 Millionen Fans folgen der olympischen Bewegung bei den diversen sozialen Netzwerken.

Das Sanki Sliding Center, Schauplatz der olympischen Eiskanal-Wettbewerbe von Sochi, ist im kommenden Winter Schauplatz des Finales im Viessmann-Weltcup. Des Internationalen Rennrodel-Verbandes (FIL). Gleichzeitig werden dabei am 28. Februar und am 1. März 2015 die Medaillen bei den FIL-Europameisterschaften vergeben.

Logo 1

Cookie Einstellungen

Wir setzen automatisiert nur technisch notwendige Cookies, deren Daten von uns nicht weitergegeben werden und ausschließlich zur Bereitstellung der Funktionalität dieser Seite dienen.

Außerdem verwenden wir Cookies, die Ihr Verhalten beim Besuch der Webseiten messen, um das Interesse unserer Besucher besser kennen zu lernen. Wir erheben dabei nur pseudonyme Daten, eine Identifikation Ihrer Person erfolgt nicht.

Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.