IOC bestätigt Kandidatur von Zöggeler für Athleten-Kommission

Armin Zöggeler, ITA

Lausanne (RWH) Sechs Wintersportler, darunter auch Armin Zöggeler aus Italien, bewerben sich um zwei Plätze bei der Wahl für die Athleten-Kommission des Internationalen Olympischen Komitees (IOC). Die Exekutive bestätigte nun in Lausanne (SUI) die Kandidaturen.

Neben dem zweimaligen Olympiasieger Zöggeler, einziger Wintersportler weltweit, der an sechs Olympischen Spielen hintereinander eine Medaille gewann, kandidieren für die Wahl am Rande der Winterspiele in PyeongChang (9. – 25. Februar 2018) noch die Skilangläuferinnen Astrid Uhrenholdt Jacobsen (NOR) und Kikkan Randall (USA), der spanische Skeleton-Pilot Ander Mirambell, die finnische Eishockeyspielerin Emma Terho und die Eisschnellläuferin Zhang Hong. 

Die neu gewählten Mitglieder der Athleten-Kommission ersetzen die Vorsitzende Angela Ruggiero (USA), viermalige Medaillengewinnerin im Eishockey, und den britischen Skeleton-Piloten Adam Pengilly, deren Amtszeiten nun auslaufen.

Cookie Einstellungen

Wir setzen automatisiert nur technisch notwendige Cookies, deren Daten von uns nicht weitergegeben werden und ausschließlich zur Bereitstellung der Funktionalität dieser Seite dienen.

Außerdem verwenden wir Cookies, die Ihr Verhalten beim Besuch der Webseiten messen, um das Interesse unserer Besucher besser kennen zu lernen. Wir erheben dabei nur pseudonyme Daten, eine Identifikation Ihrer Person erfolgt nicht.

Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.