Singapur (pps) Die Winterspiele von Turin 2006 sind aus Sicht des Internationalen Olympischen Komitees (IOC ) auf einem guten Weg. „Vor allem in den Bereichen Transport, Unterkünfte und Finanzierung wurden in den letzten Monaten erhebliche Fortschritte gemacht´, sagte IOC-Direktor Gilbert Felli in Singapur. Zuvor hatte das Organisationskomitee Toroc einen Zwischenbericht vor der Exekutive abgegeben. Der Etat von 1,1 Milliarden Euro ist inzwischen durch staatliche Garantien gesichert. Der Ausbau des Transportnetzes ist weit fortgeschritten.
Man denke deshalb sogar daran, so Felli, die Zuschauerkapazitäten für die Wettbewerbe in den Bergen zu erhöhen. „Dies gilt allerdings nur für bestimmte Tage, an denen sich nicht zu viele Ereignisse dort überschneiden“, fügte Felli hinzu. Die Zuschauerkapazität beim Rennrodeln ist auf 7.500 Besucher beschränkt.

Cookie Einstellungen

Wir setzen automatisiert nur technisch notwendige Cookies, deren Daten von uns nicht weitergegeben werden und ausschließlich zur Bereitstellung der Funktionalität dieser Seite dienen.

Außerdem verwenden wir Cookies, die Ihr Verhalten beim Besuch der Webseiten messen, um das Interesse unserer Besucher besser kennen zu lernen. Wir erheben dabei nur pseudonyme Daten, eine Identifikation Ihrer Person erfolgt nicht.

Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.