Russland gewinnt Finale der Team-Staffel vor Italien und Deutschland

Sigulda (pps) Mit einer Überraschung endete vor den Augen von Jacques Rogge, dem Präsidenten des Internationalen Olympischen Komitees (IOC), der Viessmann Weltcup in der Team-Staffel presented by Money Service Group. Sieger wurde das Quartett aus Russland mit Tatiana Ivanova, Albert Demchenko und dem Doppel Vladislav Yuzhakov/Vladislav Makhnutin. Das russische Team verwies Italien mit Sandra Gasparini, Armin Zöggeler und Christian Oberstolz/Patrick Gruber und das Deutsche Team mit Tatjana Hüfner, Jan Eichhorn und dem Doppel Toni Eggert/Sascha Benecken auf die Plätze zwei und drei.

Rogge, der zu einem Privatbesuch beim Nationalen Olympischen Komitee (NOC) von Lettland in Riga zu Gast war, konnte sich bei seinem Abstecher an die Kunsteisbahn in Sigulda vom reibungslosen Anlauf der Team-Staffel überzeugen. Im Frühjahr dieses Jahres entscheidet Rogge alleinverantwortlich, ob die Team-Staffel des Internationalen Rennrodel-Verbandes (FIL) in das Programm der Olympischen Winterspiele 2014 im russischen Sochi aufgenommen wird.

Die Gesamtwertung gewann Deutschland (570) vor Italien (440) und Russland (426).

Rogge In Sigulda 1

Cookie Einstellungen

Wir setzen automatisiert nur technisch notwendige Cookies, deren Daten von uns nicht weitergegeben werden und ausschließlich zur Bereitstellung der Funktionalität dieser Seite dienen.

Außerdem verwenden wir Cookies, die Ihr Verhalten beim Besuch der Webseiten messen, um das Interesse unserer Besucher besser kennen zu lernen. Wir erheben dabei nur pseudonyme Daten, eine Identifikation Ihrer Person erfolgt nicht.

Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.