Lausanne (RWH) Das Internationale Olympische Komitee (IOC) hat bekanntgegeben, dass alle TV- und Multi-Plattform-Übertragungsrechte für Europa für die vier Olympischen Spiele von 2018 bis 2024 Discovery Communications zugesprochen werden, der Muttergesellschaft von Eurosport. „Mit der heutigen Ankündigung beginnt eine langfristige Partnerschaft zwischen dem größten Sportereignis der Welt, den Olympischen Spielen, und dem führenden globalen Medienunternehmen Discovery Communications. Mit durchschnittlich 10 Sendern pro Markt und den führenden Online- und OTT-Sportangeboten werden Discovery und Eurosport für eine größere Reichweite sorgen, auf mehr Bildschirmen als je zuvor - über 700 Millionen Zuschauer in ganz Europa werden die Spiele sehen können“, hieß es in der gemeinsamen Pressemitteilung von IOC und Discovery/Eurosport. Die Berichterstattung von Discovery und Eurosport werde durch eine breite Free-TV-Abdeckung und innovative Partnerschaften mit Rundfunkanstalten und Distributoren ergänzt. So werden die Spiele lebendiger als je zuvor. In einer Welt, in der immer mehr Menschen alles "immer und überall" sehen können, seien die Olympischen Spiele ein unvergleichliches Live-Event, das enorme Zuschauerzahlen hat und die Welt auf eine Art und Weise fessele, die für Vermarkter, Distributoren und Fans immer wertvoller wird.

Photo 05 1

Cookie Einstellungen

Wir setzen automatisiert nur technisch notwendige Cookies, deren Daten von uns nicht weitergegeben werden und ausschließlich zur Bereitstellung der Funktionalität dieser Seite dienen.

Außerdem verwenden wir Cookies, die Ihr Verhalten beim Besuch der Webseiten messen, um das Interesse unserer Besucher besser kennen zu lernen. Wir erheben dabei nur pseudonyme Daten, eine Identifikation Ihrer Person erfolgt nicht.

Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.