Kuala Lumpur (RWH) Die XXIV. Olympischen Winterspiele finden in Chinas Hauptstadt Peking statt. Diese Entscheidung traf das Internationale Olympische Komitee (IOC) bei seiner 128. Session in Kuala Lumpur (Malaysia). Peking, 2008 schon Schauplatz der Olympischen Sommerspiele, setzte sich gegen den einzigen Mitbewerber Almaty aus Kasachstan durch. Bei den Winterspielen in Peking werden die Athleten mehr Transportzeiten und Wettbewerbe auf Kunstschnee in Kauf nehmen müssen. Die alpinen Veranstaltungen sollen in der 90 Kilometer entfernten Yanking Zone ausgetragen werden. Dort ist auch der Bau einer Olympiabahn für Rennrodeln, Bob und Skeleton geplant. Rund 160 Kilometer weit weg von Chinas Kapitale in der Zhangjiakou Zone sind die Medaillenkämpfe der Biathleten, Langläufer, Skispringer, Snowboarder und Freestyler vorgesehen. Für die Eröffnungsfeier ist das bei Olympia 2008 schon für die Leichtathletik genutzte „Vogelnest“ vorgesehen.

Beijing2022 0 1

Cookie Einstellungen

Wir setzen automatisiert nur technisch notwendige Cookies, deren Daten von uns nicht weitergegeben werden und ausschließlich zur Bereitstellung der Funktionalität dieser Seite dienen.

Außerdem verwenden wir Cookies, die Ihr Verhalten beim Besuch der Webseiten messen, um das Interesse unserer Besucher besser kennen zu lernen. Wir erheben dabei nur pseudonyme Daten, eine Identifikation Ihrer Person erfolgt nicht.

Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.