Frankfurt (pps) Dr. Thomas Bach, Vizepräsident des Internationalen Olympischen Komitees (IOC) und regelmäßiger Gast von Präsident Josef Fendt bei Veranstaltungen des Internationalen Rennrodel-Verbandes (FIL), ist bei der Gründungsversammlung des Deutschen Olympischen Sportbundes (DOSB) in Frankfurt/Main zum ersten DOSB-Präsidenten gewählt worden. In seiner Funktion als IOC Vize Präsident wird Dr. Bach am 29./30. Juni auch dem 54. Kongress der FIL in Berchtesgaden einen Besuch abstatten.
Die neue Dachorganisation des deutschen Sports mit über 27 Millionen Mitgliedern in rund 90.000 Vereinen tritt an die Stelle von Deutschem Sportbund (DSB) und Nationalem Olympischem Komitee (NOK), die sich mit der DOSB-Gründung auflösten. Die Fusion war von NOK und DSB am 10. Dezember in Köln beschlossen worden.
Der ehemalige Fecht-Olympiasieger (Montreal 1976) Dr. Bach, der bei der IOC-Session in Turin als Vizepräsident wieder in die IOC-Exekutive aufrückte, zählt seit vielen Jahren zu den engen Freunden von FIL-Präsident Josef Fendt. Der Olympia-Zweite von 1976 in Innsbruck war am Wochenende als Gast bei der Gründungsversammlung und dem Festakt in der Frankfurter Paulskirche ebenso wie der dreimalige Rennrodel-Olympiasieger Georg Hackl dabei.

1896

Cookie Einstellungen

Wir setzen automatisiert nur technisch notwendige Cookies, deren Daten von uns nicht weitergegeben werden und ausschließlich zur Bereitstellung der Funktionalität dieser Seite dienen.

Außerdem verwenden wir Cookies, die Ihr Verhalten beim Besuch der Webseiten messen, um das Interesse unserer Besucher besser kennen zu lernen. Wir erheben dabei nur pseudonyme Daten, eine Identifikation Ihrer Person erfolgt nicht.

Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.