Lillehammer (pps) Die Amerikanerin Megan Sweeney verhinderte beim 1. Junioren-Weltcup im norwegischen Lillehammer einen deutschen Dreifachsieg. Neben der WJM-Neunten von 2005 trugen sich noch Felix Loch (GER) und im Doppel die Junioren-Weltmeister Tobias Wendl/Tobias Arlt (GER) in die Siegerliste ein. Insgesamt gingen in Lillehammer elf Nationen an den Start. Auf der Olympiabahn von 1994 bezwang Megan Sweeney in 1.39,491 Minuten Deutschlands Junioren-Vizeweltmeisterin Natalie Geisenberger (1:39,761) und deren Landsfrau Steffi Sieger (1:40,051) auf die Plätze zwei und drei. Bei den Herren gewann Felix Loch (1:44,189) vor seinem Landsmann Richard Grill (1:44,390) und dem Österreicher Wolfgang Kindl (1:44,815). Im Doppel siegten Wendl/Arlt (1:48,144) vor den beiden russischen Duos Vladislav Yushakov/Vladimir Makhnutin (1:49.239) und Ivan Makivichuk/Andrey Svistov (1:50,190).

Cookie Einstellungen

Wir setzen automatisiert nur technisch notwendige Cookies, deren Daten von uns nicht weitergegeben werden und ausschließlich zur Bereitstellung der Funktionalität dieser Seite dienen.

Außerdem verwenden wir Cookies, die Ihr Verhalten beim Besuch der Webseiten messen, um das Interesse unserer Besucher besser kennen zu lernen. Wir erheben dabei nur pseudonyme Daten, eine Identifikation Ihrer Person erfolgt nicht.

Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.