Innsbruck-Igls (pps) Österreichs Junioren-Weltmeister Wolfgang Kindl siegte beim Nationencup auf seiner Heimbahn in Innsbruck-Igls und qualifizierte sich damit souverän für den Viessmann-Weltcup der Rennrodler am Sonntag an gleicher Stelle. Der 20 Jahre alte Kindl verwies den Schweizer Stefan Höhener und den Kanadier Sams Edney auf die Plätze zwei und drei.

Bei den Damen siegte die US-Amerikanerin Erin Hamlin vor der überraschend starken Japanerin Madoka Harada. Bei ihrem internationalen Debut landete Steffi Sieger (GER) auf Rang drei und qualifizierte sich sicher für ihren ersten Start im Viessmann Weltcup.

Im Doppel siegten die US-Amerikaner Mark Grimmette/Brian Martin. Die WM-Dritten von 2007 am gleichen Ort verwiesen die deutschen Junioren-Weltmeister Toni Eggert/Marcel Oster und die Brüder Andris und Juris Sics auf die Plätze zwei und drei.

Cookie Einstellungen

Wir setzen automatisiert nur technisch notwendige Cookies, deren Daten von uns nicht weitergegeben werden und ausschließlich zur Bereitstellung der Funktionalität dieser Seite dienen.

Außerdem verwenden wir Cookies, die Ihr Verhalten beim Besuch der Webseiten messen, um das Interesse unserer Besucher besser kennen zu lernen. Wir erheben dabei nur pseudonyme Daten, eine Identifikation Ihrer Person erfolgt nicht.

Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.