Junioren-WM 2020 nun in Innsbruck

Olympia-Eiskanal

Innsbruck (RWH) Die Junioren-Weltmeisterschaften im Jahr 2020, die ursprünglich an die neue Kunsteisbahn in Bludenz vergeben worden war, finden nun in Innsbruck statt. Dies teilte der Geschäftsführer des österreichischen Verbandes (ÖRV), Reinhard Poller, auf Anfrage in Innsbruck mit.

Die Verlegung auf den Olympia-Eiskanal war nötig geworden, weil sich der Bau der Anlage in Vorarlberg um ein weiteres Jahr verzögert. Die Vergabe an Bludenz war beim Kongress 2016 in Lake Placid (USA) mit der Auflage verbunden gewesen, ein Jahr vor der Junioren-WM einen Junioren-Weltcup auszutragen. Wegen der Bauverzögerung ist diese Voraussetzung nun nicht mehr möglich.

Cookie Einstellungen

Wir setzen automatisiert nur technisch notwendige Cookies, deren Daten von uns nicht weitergegeben werden und ausschließlich zur Bereitstellung der Funktionalität dieser Seite dienen.

Außerdem verwenden wir Cookies, die Ihr Verhalten beim Besuch der Webseiten messen, um das Interesse unserer Besucher besser kennen zu lernen. Wir erheben dabei nur pseudonyme Daten, eine Identifikation Ihrer Person erfolgt nicht.

Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.